Kochshow

Kochshow vom 1. Juni 2016 – Big Kahuna Burger

In der dritten Sendung der Wucherpfennig Kochshow trafen zwei amerikanische Legenden aufeinander: Steven Cherundolo von Hannover 96 bereitete in der Kochschule von George Feiter den Big Kahuna Burger zu.

„Ich bin zuhause eher fürs Schnippeln zuständig“, sagte Steven Cherundolo gleich zu Beginn der Show. „Aber Burger sind absolut mein Ding.“ Das stellte der Kicker, der von 1999 bis 2014 für 96 spielte und jetzt die U17 trainiert, dann auch mit Leichtigkeit unter Beweis. Knoblauch pressen, Ketchup-Soße kochen, Zwiebeln schneiden und karamellisieren – für Cherundolo kein Problem. „Ich koche gerne“, ließ der 37-Jährige die Hörer wissen, „aber viel lieber esse ich“. Für den gebürtigen Kalifornier ist es Ehrensache, dass daheim auch mal ein Burger auf dem Grill brutzelt, aber auch thailändische, italienische und deutsche Küche stünden regelmäßig auf der Speisekarte, verriet er.

Den Big Kahuna-Burger kannte Steven Cherundolo vor seinem Besuch in George Feiters Kochschule „Der Geschmacksverstärker“ bereits aus dem Film „Pulp Fiction“, selber zubereitet hatte er ihn allerdings noch nicht. Das wird sich nun ändern. „Ich war schon mal auf Hawaii“, sagte Cherundolo beim Biss in den Burger, der unter anderem mit Ananas belegt wird. „Die Erinnerungen werden gerade wach.“ Für ihn ist klar: „Den mache ich zuhause auch mal.“

Die Wucherpfennig Kochshow mit Oliver Vollmering wird an jedem ersten Mittwoch von 13 bis 14 Uhr bei Radio Hannover gesendet. Die Rezepte zum Kochen zu Hause sind – wie auch die Zutaten – vom Tag der Show an einen Monat lang in allen neun Edeka-Wucherpfennig-Filialen erhältlich.

Mitschnitte der Wucherpfennig Kochshow zum Nachhören

Download Take 1 (MP3)

Download Take 2 (MP3)

Download Take 3 (MP3)

Download Take 4 (MP3)

Download Take 5 (MP3)

Eindrücke aus der Sendung mit Steven Cherundolo

Foto-Credit: Florian Arp / hannover.contex 4.0

Rezept für Kahuna Burger

Zutaten:

Fleischbratlinge:

  • 800 g Hackfleisch
  • 2 EL Paprikapulver
  • 3 TL Kreuzkümmel
  • 3 geschälte Knoblauchzehen
  • 100 ml Teriyaki Sauce

Gebratene Zwiebel:

  • 4 geschälte Zwiebeln
  • 3 EL Honig

Sojasauce:

  • 200 ml Ketchup
  • 50 ml Sojasauce
  • 3 EL brauner Zucker
  • 1 EL Chilisauce
  • Pfeffer und Salz

Zum Belegen:

4 Burgerbrötchen

  • Eisbergsalat
  • Fleischtomaten
  • Zwiebeln
  • Ananas
  • Cheddar
  • Senf

Zubereitung:

  1. Für den Fleischbratling: Knoblauchzehen durch eine Presse drücken. Hack mit Paprikapulver, Kreuzkümmel, Teriyakisauce, Pfeffer und Knoblauch gut mischen. Aus der Masse vier Bällchen formen, diese flach drücken und etwa eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Für die Sojasauce: Sojasauce und Zucker in einem Topf mischen, aufkochen lassen, sofort die Hitze reduzieren und 2-3 Minuten köcheln lassen. Ketchup und Chilisauce untermischen und ein paar Minuten köcheln, mit Salz abschmecken, erkalten lassen.
  3. Für gebratene Zwiebeln: Zwiebeln in Scheiben schneiden. Mit Honig bestreichen. In Pfanne goldbraun braten, mehrmals wenden.
  4. Bratlinge auf dem Grill nach Wunsch braten (medium oder well done). Brötchenseite kurz auf dem Grill rösten.
  5. Aufbau: Brötchenunterseite, Sojasauce, Salatblatt, Tomate, rohe Zwiebelscheibe, Bratling, geröstete Zwiebeln, Ananas,
    Käse, Senf, Brötchenoberseite

Hier können Sie das Burger-Rezept aus der Wucherpfennig Kochshow vom 1. Juni 2016 als PDF herunterladen.