Rezepte

Kartoffelbrot

Ein lockeres Brot aus Hefeteig mit einer knusprigen Kruste: Probieren Sie dieses Kartoffelbrot, das geschmacklich genauso gut auf die Brunch-Tafel passt wie zu einem Grillabend.

Rezept drucken

Rezept drucken

Die deutsche Brotkultur ist auf der Welt einzigartig. In kaum einem anderen Land existieren so viele verschiedene Brotsorten und Gebäckvariationen. Besonders die dunkleren und herzhafteren Laibe fehlen in vielen Ländern völlig. Auch in unseren europäischen Nachbarstaaten treffen wir meist nur auf weißes, weiches Brot. Umso mehr freuen wir uns dann aber meist darauf, wieder in heimischen Gefilden die bissfesteren Varianten zu schlemmen. Eine besonders leckere Sorte ist beispielsweise das herzhafte Kartoffelbrot, eine Mischung aus einem Hefe- oder Sauerteig und der gelben Lieblingsknolle der Deutschen. Warum versuchen Sie es nicht einfach einmal selbst zu backen? Wer sich die Herstellung des Laibs kompliziert vorstellt, wird mit diesem Rezept eines Besseren belehrt.

Zutaten für Kartoffelbrot


  • 250 g Kartoffeln
  • 575 g Mehl (Roggenvollkorn)
  • 1 Würfel Hefe (frisch)
  • 150 ml Wasser
  • 150 ml Milch
  • 1 EL Salz
  • 1 Prise Muskat

Bewertung

Stimmen: 0

Bewertung: 0

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!


  • 250 g Kartoffeln
  • 575 g Mehl (Roggenvollkorn)
  • 1 Würfel Hefe (frisch)
  • 150 ml Wasser
  • 150 ml Milch
  • 1 EL Salz
  • 1 Prise Muskat

Bewertung

Stimmen: 0

Bewertung: 0

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Zubereitung

  1. Waschen Sie die Kartoffeln und kochen Sie sie im Ganzen in leicht gesalzenem Wasser. Nach dem Abgießen schälen Sie sie noch warm und verarbeiten sie zu einem Mus. Das können Sie entweder mit einer Kartoffelpresse oder mit einem Stampfer machen. Achten Sie beim Stampfer aber darauf, mehrmals zu stampfen um keine großen Stücke übrig zu lassen.

  2. Geben Sie nun das Roggenvollkornmehl durch ein feines Sieb zu den Kartoffeln hinzu. Das Salz kann ebenfalls schon darauf.

  3. Kochen Sie die Milch lauwarm auf und fügen unter stetigem Rühren die Hefe hinzu. So sollten Sie die volle Leistung der Hefe entfalten können und Ihr Brot wird luftig und saftig.

  4. Formen Sie die Kartoffeln und das Mehl zu einem Berg und drücken in die Mitte eine tiefe Mulde. In diese geben Sie nun die Hefemilch und 150 ml lauwarmes Wasser. Fügen Sie nach Belieben ein bisschen Muskat zum Würzen hinzu.

  5. Kneten Sie den alles per Hand vernünftig durch, bis ein weicher, gleichmäßiger Teig entsteht. Diesen Teig sollten Sie anschließend an einem warmen Ort ungefähr eine Stunde gehen lassen. Er wird zu doppelter Größe heranwachsen.

  6. Kneten Sie den Teig nochmals gut bevor er in den Ofen kommt. Sie können zwei Laibe aus der Menge formen. Diese kommen für 50-60 Minuten bei 200 Grad in den Ofen.

Rezept Hinweise

Tipp: Fügen Sie zum Teig gerne kleine Leckereien hinzu, z.B. Walnüsse, Olivenstücke, gewürfelte Antipasti etc. So kreieren Sie sich Ihren ganz eigenen, herzhaften Laib, der pur oder nur mit ein wenig Butter bestrichen eine tolle Grundlage für eine Brotzeit am Abend ist.

Bildcredit: depositphotos.com/ EmiliaU