Rezepte

Knoblauch-Mayonnaise

Knoblauch-Mayonnaise ist eine leckere Alternative zur klassischen Mayonnaise und passt als Dip oder auch als Soße perfekt zum Salat. Der Knoblauch gibt der Mayonnaise dabei das gewisse Etwas.

Rezept drucken

Rezept drucken

Kein Grillen ohne Knoblauch! Probieren Sie diese würzige Knoblauch-Mayonnaise zu gegrilltem Gemüse oder in klassischen Salaten wie Nudel- oder Kartoffelsalat.

Zutaten für Knoblauch-Mayonnaise


Personen

  • 7 Stck. Knoblauchzehen
  • 2 Stck. Eigelb
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Salz
  • 2 El Zitronensaft
  • 500 ml natives Olivenöl

Bewertung

Stimmen: 0

Bewertung: 0

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!


Personen

  • 7 Stck. Knoblauchzehen
  • 2 Stck. Eigelb
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Salz
  • 2 El Zitronensaft
  • 500 ml natives Olivenöl

Bewertung

Stimmen: 0

Bewertung: 0

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Zubereitung

  1. Um eine leckere und cremige Knoblauch-Mayonnaise herzustellen, müssen alle dafür verwendeten Zutaten auf Zimmertemperatur erwärmt sein. Eier aus dem Kühlschrank sollten daher zunächst eine Stunde außerhalb des Kühlschrankes liegen, um sich der Raumtemperatur anzupassen. Das gilt auch für den Senf.

  2. Trennen Sie zunächst das Eigelb vom Eiweiß. Das Eiweiß können Sie in eine Schüssel in den Kühlschrank stellen und anderweitig benutzen. Für das Rezept benötigen wir nur das Eigelb. Mischen Sie nun Salz, Senf und Eigelb miteinander, bis die Masse cremig und homogen ist. Jetzt träufeln Sie den Zitronensaft in die Eimasse unter ständigem Rühren, bis auch dieser sich optimal mit der Eimasse verbunden hat. Wenn Sie den Zitronensaft frisch gepresst haben, dann passieren sie diesen vorher durch ein feines Sieb, da sonst Fruchtstücke unangenehm in der Mayonnaise auffallen können.

  3. Schlagen Sie die Eimasse auf und geben nur einzelne Tropfen von dem Olivenöl langsam in die Masse. Es spielt dabei keine Rolle, ob Sie einen Schneebesen oder ein Handrührgerät nutzen. Sobald sich das Öl mit der Eimasse verbunden hat, geben Sie das restliche Öl in einem dünnen Strahl hinzu. Auch hier sollten Sie etappenweise vorgehen und darauf achten, dass Sie nicht zu viel Öl hinzugeben. Es ist wichtig, dass die Eimasse das Öl vollständig aufnehmen kann.

  4. Schälen Sie die Knoblauchzehen und drücken Sie diese durch eine Knoblauchpresse. Es ist wichtig, dass der Knoblauch möglichst fein ist. Je feiner die Masse, desto stärker der Geschmack in der Knoblauch-Mayonnaise. Rühren Sie den Knoblauch nun in die Mayonnaise ein.

  5. Sobald die Eimasse und das Öl eine homogene Soße ergeben, kann die Mayonnaise abgeschmeckt werden. Nutzen Sie dafür Zitronenabrieb und den Pfeffer. Wünschen Sie eine gelblichere Farbe, so können Sie ganz einfach ein wenig Kurkuma in die Mayonnaise rühren.

  6. Am haltbarsten ist die Knoblauch-Mayonnaise in einem verschlossenen Behälter im Kühlschrank. So kann sie auch schon einen Tag vor dem eigentlichen Verbrauch zubereitet werden und kann dabei noch einmal über Nacht durchziehen, was den Geschmack des Knoblauchs noch intensiviert.

Rezept Hinweise

Tipp: Achten Sie bei der Herstellung auf die Verwendung von möglichst frischen Eiern, da diese nicht abgekocht werden und somit in der Mayonnaise roh verzerrt werden. Es besteht sonst eine erhöhte Salmonellengefahr. Optimal sind frische Eier, die nicht älter sind als 5 Tage.