Aktuelles

Eine einfache Idee mit großer Wirkung.

Auch in der Lebensmittelbranche gibt es Superhelden und darüber sind wir sehr froh!

Im Sinne der Nachhaltigkeit und auch in Bezug auf die Langlebigkeit von Nahrungsmitteln, haben es sich die ehrenamtlich tätigen Mitglieder der Initiative foodsharing Hannover zur Aufgabe gemacht, verzehrbare aber nicht mehr zum Verkauf geeignete Lebensmittel, mit kleinen Schönheitsfehlern, interessierten Verbrauchern zugänglich zu machen. Klein- und mittelständische Unternehmen, aber auch private Haushalte können überschüssiges Obst und Gemüse, leicht eingedrückte Konserven oder Lebensmittel mit erreichtem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) den sogenannten „Foodsavern“ zur Verfügung stellen.

Diese sind nämlich Tag für Tag in der Region Hannover unterwegs, um bei kooperierenden Betrieben solche aussortierten Lebensmittel abzuholen. Die weitere Verteilung geschieht innerhalb und außerhalb des großen foodsharing-Netzwerks; an Privatpersonen, aber z. B. auch an andere lokale Einrichtungen und Initiativen, ganz nach dem Motto: „Sharing is caring“. Foodsharing funktioniert dabei gänzlich unentgeltlich und kostenlos, jeder kann mitmachen. Die Organisation des „Lebensmittelrettens“ läuft über die Webseite foodsharing.de.

Auf diese Weise kann ein großer Beitrag für einen bewussteren Umgang mit Nahrungsmitteln geleistet werden.