Go Back
Leichter Kartoffelsalat
Kartoffelsalat ist ein traditionsreiches Gericht aus Deutschland. Er macht sich gut als Beilage auf Festen oder Grillabenden und erfreut er sich im ganzen Land an großer Beliebtheit. In vielen deutschen Haushalten wird der Kartoffelsalat ganz klassisch an Weihnachten zu Würstchen serviert. Dies könnte einem religiösen Ursprung haben, denn früher endete am 24.12. mit dem Gottesdienst die Fastenzeit. Ein weiterer Vorteil eines Kartoffelsalats ist, das er bis heute nie langweilig wird. Ob mit Brühe oder Mayonnaise, vegetarisch oder Fisch, die Kombinationsmöglichkeiten sind vielfältig. Ein kalter Kartoffelsalat eignet sich hervorragend, um ihn einen Tag im Voraus vorzubereiten. So kann er über Nacht im Kühlschrank durchziehen und in der Soße marinieren. Am nächsten Tag schmeckt er dann besonders gut. Denn je länger er durchziehen kann, desto intensiver können die Gewürze ihr Aroma voll entfalten. Nehmen Sie am besten frisch abgekochte feste Kartoffeln, da diese das Dressing besonders gut aufnehmen.

Zutaten

  • 1 kg Kartoffeln (festkochend)
  • 4 Stck. Eier
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 3 EL Weißweinessig
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 Bund Radieschen
  • 50 g Sprossen
  • 3 EL Sonnenblumenkerne
  • 300 g saure Sahne
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 EL Senf (mittelscharf)
  • ein paar Salatblätter

Zubereitung

  • Die Kartoffeln waschen und für ca. 25 Minuten kochen. Die Eier in einem separatem Topf für ca. acht Minuten kochen. Beides kalt abschrecken, pellen und abkühlen lassen.
  • Die Kartoffeln in Scheiben schneiden.
  • Die Gemüsebrühe mit Essig aufkochen, mit Salz und Pfeffer würzen, und über die Kartoffelscheiben gießen. Die Kartoffeln für 30 Minuten ziehen lassen.
  • Die saure Sahne mit dem mittelscharfen Senf und Zitronensaft verrühren. Das Dressing mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die Radieschen, Frühlingszwiebeln und Sprossen unter die Kartoffeln mischen. Die Mischung mit der Soße überziehen, abschmecken und gut vermengen.
  • Zum Schluss auf Salatblättern anrichten und mit Eierhälften sowie Sonnenblumenkernen garnieren.

Rezept Hinweise

Tipp: Wenn Sie dem Kartoffelsalat Gurken hinzufügen wollen, diese erst kurz vor dem Servieren hinzufügen.
Bildcredit: depositphotos.com/ ildi_papp