Go Back
Möhrensalat / Möhrenrohkost
Der Möhrensalat hat eine besonders kurze Zubereitungszeit. Er eignet sich als gesunder, spontaner Snack, aus Zutaten, die in Ihrem Supermarkt günstig zu bekommen sind. Durch seinen süßen und saftigen Geschmack ist er vor allem bei Kindern besonders beliebt. Außerdem ist er durch seine einfache, aber leckere Zusammensetzung eine passende Beilage zu fast jedem Gericht, im Besonderen aber zu Pasta mit Sahnesauce. Der Salat ist besonders gesund, wenn er frisch zubereitet ist. Daher sollte er auch möglichst zeitnah verzehrt werden.

Zutaten

  • 400-500 g Möhren (frische)
  • 2 mittelgroße Äpfel
  • 1 cm großes Stück frischen Ingwer
  • 3 Feigen (getrocknete)
  • 1/2 Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Honig
  • 1 EL Planzenöl
  • 1/2 EL Essig

Zubereitung

  • Schälen Sie die Möhren und schneiden Sie die Enden ab. Reiben Sie die Möhre auf einer Reibe oder mit einer Küchenmaschine fein.
  • Pressen Sie die Zitrone. Schälen Sie die Äpfel, vierteln Sie diese und entfernen Sie das Kerngehäuse. Reiben sie die Viertel wie die Möhren mit einer Reibe oder einer Küchenmaschine fein. Geben Sie sofort den gepressten Zitronensaft dazu. Mischen Sie gut durch.
  • Pressen Sie die Zitrone. Schälen Sie die Äpfel, vierteln Sie diese und entfernen Sie das Kerngehäuse. Reiben sie die Viertel wie die Möhren mit einer Reibe oder einer Küchenmaschine fein. Geben Sie sofort den gepressten Zitronensaft dazu. Mischen Sie gut durch.
  • Schneiden Sie die Feigen in 2-3 mm kleine Würfel.
  • Mischen Sie den Essig, das Öl, den Honig, die Feigen, den Ingwer und das Salz miteinander. Fügen Sie die Möhren und die Äpfel hinzu und vermischen alles kräftig miteinander.

Rezept Hinweise

Tipps:
Achten Sie darauf, dass Sie den Saft der frisch gepressten Zitrone sofort nach dem Reiben des Apfels mit diesem vermengen, damit der Apfel länger frisch bleibt und nicht braun wird. Nehmen Sie als Pflanzenöl am besten Sonnenblumenöl, da dieses geschmacksneutral ist. Als Essig können Sie am besten einen Himbeer- oder einen Apfelessig wählen. Achten Sie des weiteren darauf, dass Sie stets frisches Gemüse und Obst verwenden, damit der Salat nicht nur seine saftige und aromatische Frische entfalten kann, sondern auch möglichst vitamin- und nährstoffreich ist. Da die Zubereitungszeit des Salates nur kurz ist, empfiehlt es sich, wenn Sie den Salat erst kurz vor dem Servieren erstellen, damit er besonders frisch ist.
Bildcredit: depositphotos.com/ Szakaly