Italienisch

Die italienische Küche ist sehr vielfältig.Dolce Vita steht in der italienischen Küche ganz oben auf dem Speiseplan. Sonne, Strand und Meer sind gleichermaßen die Zutaten für einen wunderbaren Urlaub und für mediterrane Speisen. Essen gehört in Italien zum Lebensgefühl, aber gesund und ausgewogen soll es sein. Welche Gerichte sind typisch für Italien? Fleisch, Fisch, Pasta, Pizza und Gemüse gehören zu den beliebtesten Gaumenfreuden. Buon appetito!

Kräuter „fresco“ und natürliche Zutaten

Mamma Mia, sind die frisch! Charakteristisch für die italienische Küche sind natürliche und frische Zutaten. Sonnengereifte Tomaten, knackige Zucchini, Antipasti und frischer Mozzarella sind besonders lecker. Für einen feinen Geschmack sorgen frische Kräuter, wie Basilikum oder Knoblauch. Abgerundet wird die Küche durch frischen, knackigen Salat, der mit einem selbstgemachten Pesto besonders intensiv schmeckt. Gibt es ein Pesto Rezept? Die Zutaten für das Pesto kommen aus allen Regionen Italiens. Basilikum, Parmesankäse, ein Schuss Olivenöl und geröstete Pinienkerne werden zerkleinert und sind sofort servierfertig. Das Pesto kann beispielsweise als Topping für Suppen genutzt werden.

Italienische Küche: Feine Rezepte mit Pasta und Reis

Für Italiener ist Kochen Leidenschaft. Pasta, per favore! Viel Amore und frische Zutaten, das ist das Geheimrezept für Gnocchi, Spaghetti und anderen Pastavariationen. Vor allem mit der klassischen Soße, der Bolognese, sind sie besonders lecker. Neben der Pasta mit Fleischsoße gibt es zahlreiche vegetarische Pastagerichte. Nicht nur die Pasta, sondern auch cremiges Risotto und Lasagne bringen den Sommerurlaub auf den Teller, lassen vom Wellenrauschen träumen.

Dolce da dessert: Süßes aus Bella Italia

Desserts gehören in Italien zu einem guten Essen, wie die Sonne zur Adriaküste. Üppig und besonders süß darf es gern sein. Bestes Beispiel ist das Tiramisu. Mascarpone ist eine der Hauptzutaten und darf, neben Sahne in vielen italienischen Nachspeisen nicht fehlen. Panna Cotta, Zabaione, Zuppa inglese und Gelato bilden den krönenden Abschluss eines reichlichen Mahls.

Bildcredit: depositphotos.com/ ryzhkov86

Panna Cotta

Panna Cotta

Dieses Rezept für eine fruchtig-cremige Panna Cotta wird eine bleibende kulinarische Erinnerung für Ihre Gäste. Das italienische Dessert erhält sein Aroma von frischem Zitronengras – Sie werden es lieben.

Pizzabrötchen

Pizzabrötchen

Pizza ist auf Partys immer ein Hit – noch besser kommen Pizzabrötchen! Sie eignen sich hervorragend als Fingerfood auf Partys oder beim Brunch und sind viel handlicher als die normale Pizza.

Gefüllte Cannelloni

Gefüllte Cannelloni

Cannelloni sind Rollen aus Nudelteig, die sich mit allerlei leckerem Inhalt füllen lassen. Hier finden Sie ein tolles Rezepte für herzhafte, mit Hackfleisch gefüllte und Käse überbackene Cannelloni.

Sommerliche Pasta mit Zucchini

Sommerliche Pasta mit Zucchini

Nudelgerichte dürfen (nicht nur) im Sommer gerne etwas leichter sein: Ergänzen Sie herkömmliche Nudeln durch „Zucchininudeln“ und überraschen Sie mit einer frischen, vegetarischen Tomatensauce.

Pasta mit Meeresfrüchten

Pasta mit Meeresfrüchten

Pasta mit Meeresfrüchten: Versuchen Sie sich an dieser italienischen Spezialität und zaubern Sie ein wenig Sommer, Sonne und Urlaubsfeeling an ihren heimischen Küchentisch.

Nudeln mit Tomatensauce

Nudeln mit Tomatensauce und Kürbis

Schon die Kleinsten sind ganz verrückt nach ihnen und essen sie immer gern: Nudeln mit Tomatensauce. Der absolute Dauerbrenner unter den Pasta-Gerichten kommt bei Kindern wie Erwachsenen gut an, ist schnell gemacht, individuell variabel und leicht bekömmlich.

Spaghetti Aglio e Olio

Spaghetti Aglio e Olio

Würzig und nach Belieben auch etwas scharf: Spaghetti Aglio e Olio sind schnell zubereitet und schmecken der ganzen Familie. Mit wenigen frischen Zutaten sorgen Sie in kürzester Zeit für eine leckere Mahlzeit.

Ravioli selber machen

Ravioli selber machen

Ravioli können ganz nach individuellem Belieben gefüllt und mit eigens kreierten Saucen verfeinert werden. Probieren Sie es selbst aus — mit diesem Rezept gelingen Ihnen die selbstgemachten Teigtaschen garantiert.

Spaghetti Carbonara

Spaghetti Carbonara

Spaghetti gehören zu den absoluten Klassikern der italienischen Küche. Die langen, dünnen Nudeln bestehen aus Hartweizengrieß und kommen in der ursprünglich italienischen Variante — im Gegensatz zu der handelsüblichen deutschen — ohne die Zugabe von Eiern aus. Diese wurden der Pasta meist separat beigemischt und mit weiteren Zutaten zu einer Sauce oder Beilage kreiert. Eines der wohl berühmtesten Gerichte, das die lange Nudel mit Eiern mischt, ist „Spaghetti alla Carbonara“.

Nudelteig selbermachen

Nudelteig selbermachen

Die Pasta schmeckt nicht nur mindestens doppelt so gut, wenn sie selbstgemacht ist, sie ist auch günstiger und gesünder als die abgepackten Nudeln aus dem Supermarktregal. Sind Sie noch eine blutige Anfängerin in der Nudelküche, eignen sich für den Anfang besonders Sorten wie Bandnudeln, Linguine oder Tagliatelle.