Vegan

Vegane RezepteIn der veganen Küche wird komplett auf Nahrungsmittel tierischen Ursprungs verzichtet, was Geschmack und Vielfalt betrifft, kann von Verzicht jedoch keine Rede sein. Hier finden Sie Rezepte für Gerichte, die nicht nur Veganern gut schmecken.

Vegan essen – Vielfalt statt Verzicht

Frische Zutaten spielen in der veganen Küche die Hauptrolle. Fleisch, Eier, Milch, Käse und Co. stehen zwar nicht auf dem Speiseplan, stattdessen stehen Gemüse, Hülsenfrüchte, Getreide und Tofu im Rahmen der veganen Ernährung im Mittelpunkt. Wer auf Milchprodukte nicht verzichten möchte, findet mit Soja-, Reis-, Nuss- und Hafermilch gute Alternativen zu tierischen Produkten. Neben der Frische der Zutaten spielt bei gesunder und ausgewogener Ernährung natürlich auch die Aufnahme von Nährstoffen eine wichtige Rolle. Sollten Sie unsicher sein, ob Sie alle wichtigen Nährstoffe in ausreichender Menge zu sich nehmen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt über Ihre Ernährungsweise bzw. -umstellung.

Vegan ist nicht gleich vegan – es werden besondere Formen veganer Ernährung unterschieden: Bei der bio-veganen Ernährung beispielsweise beschränkt man sich auf Lebensmittel, die unter ökologischen Gesichtspunkten produziert wurden. Außerdem gibt es noch die vegane Rohkosternährung, bei der ausschließlich die veganen Bestandteile einer Rohkosternährung auf den Teller kommen. Bei der fruganen Ernährung hingegen werden ausschließlich die Früchte von Nahrungspflanzen (z.B. Obst, Nüsse und Samen) konsumiert.

Kreatives Kochen – Rezepte für leckere Gerichte

Viele konventionelle Rezepte lassen sich anpassen – in den meisten Fällen kann man alle Zutaten so austauschen, dass keine tierischen Inhaltsstoffe benötigt werden. Mehr Spaß in der Küche hat man jedoch, wenn man direkt mit veganen Rezepten arbeitet. Diese sind geschmacklich so abgestimmt, dass Sie sichergehen können, dass Sie ein rundes Geschmackserlebnis erwartet. Nicht unumstritten ist in diesem Zusammenhang das Thema Fleischersatz. Entscheiden Sie selbst, ob Sie „Hack“ aus Soja, „Wurst“ aus Erbseneiweiß oder „Fleisch“ aus Seitan probieren und in Ihren Menüplan aufnehmen wollen. Auch ohne diese Ersatzprodukte können Sie ein Essen zaubern, dem es an nichts fehlt – außer an tierischen Inhaltsstoffen.

Suppe, Salat, Hauptgerichte, Desserts, Kuchen und vieles mehr– beim Kochen und Backen sind Ihnen keine Grenzen gesetzt. Vom Frühstück bis zum Abendbrot können Sie alle Mahlzeiten so zubereiten, dass Sie den Standards der veganen Küche entsprechen.

Bildcredit: depositphotos.com/ fahrwasser

Tomatenreis

Tomatenreis

Als wandelbares und individualisierbares Grundrezept ist Tomatenreis ein absolutes Klassiker der modernen Küche. Experimentieren Sie ein bisschen bei der Menge und Auswahl der Gewürze, um dieses Gericht immer wieder leicht zu verändern.

Kokosreis

Kokosreis

Kokosreis ist eine willkommene und raffinierte Art, das ansonsten relativ geschmacksneutrale Korn ein wenig neu zu interpretieren. Eine leckere Beilage zu würzigen Currys.

vegane Paella

Vegane Paella

Die Paella ist das unumstrittene Nationalgericht Spaniens. In der klassischen Variante sind Meeresfrüchte, Fisch und/ oder Fleisch enthalten, es gibt jedoch auch die Möglichkeit, eine vegane Variate der Paella zuzubereiten.

Stockbrot

Stockbrot

Stockbrot wird traditionell an einen Stock gewickelt über dem offenen Feuer gebacken, was gerade Kindern viel Freude bringt. Anstatt ein Lagerfeuer zu entfachen, kann man auch den Grill verwenden, um Stockbrot zuzubereiten.

Chili-Öl

Chili-Öl

Die Chilischote kommt ursprünglich aus Südamerika und war schon bei Urvölkern ein beliebtes Würzmittel. Stellen Sie Ihr eigenes Chili-Öl her und verwenden dieses beim Grillen, Braten oder der Zubereitung von Salaten.

Engelegter Knoblauch

Eingelegter Knoblauch

Bereits im alten Ägypten wurde Knoblauch angebaut und er ist wahrscheinlich eine der ältesten Kulturpflanzen auf der Erde. Legen Sie Knoblauch ein und genießen Sie den eingelegten Knoblauch beispielsweise beim Grillen.

Vegane Apfel-Rosen-Muffins

Vegane Apfel-Rosen-Muffins

Vegane Apfel-Rosen-Muffins schmecken nicht nur unglaublich lecker, sie sehen auch genauso gut aus. Es ist also das ideale Rezept, wenn Sie mit Ihren Backkünsten beeindrucken wollen, denn das Auge isst ja bekanntlich mit.

Vegane Zitronen-Muffins

Vegane Zitronen-Muffins

Zitronen Muffins schmecken frisch und luftig und erinnern an den Frühling. Bei veganer Ernährung muss man auf nichts verzichten, auch ohne Butter gelingen die veganen Zitronen Muffins und werden wunderbar fluffig und saftig.

Rote Grütze

Rote Grütze

Eines der klassischsten Desserts überhaupt: die Rote Grütze. Sie passt zu jedem Anlass und schmeckt fruchtig erfrischend. Die perfekte geschmackliche Kombination erreichen Sie, wenn Sie die Rote Grütze durch selbstgemachte Vanillesauce ergänzen.

Nicecream

Nicecream (Bananeneis)

Eiscreme, die Sie in Sachen Low Carb unterstützt? Gibt es: Nicecream (Hauptzutat: Banane) ist ein gesundes Eis, das auch als Frühstück eine gute Figur macht.