Lebensmittel

Obstkuchen: Backen mit Johannisbeere & Co.

Ein saftiger Obstkuchen ist lecker, einfach zuzubereiten und an Sommertagen einfach nicht wegzudenken. Dabei spielt die Vielfalt saisonaler Früchte natürlich eine große Rolle. Hier finden Sie köstliche Rezepte!

teller mit kleinen obstkuchen

Bildcredit: depositphotos.com/kingkonglive

 

Kirschen, Aprikosen, Himbeeren: Es gibt wohl kaum eine Frucht, die nicht auch in Form eines köstlichen Obstkuchens schmeckt. Der Kreativität sind hier so gut wie keine Grenzen gesetzt – und ein frischer, fruchtiger Kuchen passt einfach ideal zu warmen Temperaturen. Vor allem im Sommer, wenn die Rezepte wieder „leichter“ werden, sind Obstkuchen die perfekte Alternative zu schweren Sahnetorten. Wer in der Küche auf regionale  Zutaten setzt, der hat im Frühjahr und Sommer eine riesige Auswahl an heimischen Früchten.

Eine gute Grundlage schaffen: der richtige Teig

Damit die fruchtige Kuchenleckerei gelingt, muss ein passender Teig her. Je nach Rezept gibt es hier unterschiedliche Möglichkeiten. Besonders beliebt für Obstkuchen ist Biskuit. Der luftig lockere Boden passt perfekt – und unser unkompliziertes Grundrezept für Biskuitboden gelingt garantiert! Aber auch Hefeteig oder Quark-Öl-Teig sind ideal für Obstkuchen-Rezepte. Vor allem letzterer hat den Vorteil, dass er fix zubereitet ist und direkt verarbeitet werden kann. Mit einem Quark-Öl-Teig lässt sich Obstkuchen übrigens auch ideal als Low Carb Variante servieren.

ganze himbeertarte auf holztisch

Bildcredit: depositphotos.com/elenathewise

 

Ob Joghurt im Teig wie bei diesem saftigen Pfirsichkuchen: Rezepte gibt es viele, und selbst Backanfängern gelingen saftige Obstkuchen im Handumdrehen. Es soll ein bunter Obstkuchen werden oder doch lieber ein Kuchen mit Erdbeeren bzw. anderen frischen Beeren? Biskuitboden bietet den Vorteil, dass Sie saisonales Obst ganz nach Belieben verwenden können. Einfach etwas Pudding auf den Boden geben und anschließend frisches Obst auf dem Biskuitboden verteilen.

Absolute Klassiker: Erdbeerkuchen, Pflaumenkuchen und Apfelkuchen backen

Was wäre ein Sommer ohne klassischen Erdbeerkuchen mit ganz viel Schlagsahne? Mindestens genauso beliebt ist der Pflaumenkuchen – aber auch dieses Rezept für Johannisbeerkuchen mit leckerem Baiser ist perfekt, um den Nachmittagskaffee im eigenen Garten zu genießen. Vom gedeckten Apfelkuchen bis hin zu Apfelkuchen mit Streuseln vom Blech – Kuchen mit Äpfeln ist hierzulande äußerst beliebt. Und das Beste: Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter, die Zutaten für Apfelkuchen sind das ganze Jahr über erhältlich.

tortenplatte mit kirschkuchen

Bildcredit: depositphotos.com/Anna_Shepulova

Mit diesen Tipps gelingt der perfekte Obstkuchen

Ob fruchtiger Streuselkuchen mit Heidelbeeren oder süß-säuerliche Rhabarbertarte, mit ein paar Tipps geht beim Backen eines Obstkuchens auch garantiert nichts schief.

  1. Reifes Obst verwenden: Einige Obstsorten sind ziemlich sauer. Je reifer die Früchte sind, desto aromatischer wird Ihr Kuchen. Sollten Sie dennoch sehr säuerliches Obst verwenden, können Sie vorab etwas Extra-Zucker auf die Früchte geben.
  2. Matschiger Boden adé: Nach einiger Zeit geben die meisten Früchte so viel Flüssigkeit ab, dass der Boden ganz weich wird. Um das zu verhindern, können Sie den Kuchenboden vorab mit Kuvertüre oder Marmelade bestreichen. Auch eine dünne Schicht gemahlener Nüsse verhindert einen durchgeweichten Teig.
  3. Klassischen Rührteig aufpeppen: Sommerlichen Rührteigkuchen, wie beispielsweise Marmorkuchen mit Kirschen und Mohn, können Sie im Handumdrehen eine ganz besondere Note verleihen. Ersetzen Sie dazu einfach einen kleinen Teil des herkömmlichen Mehls durch Nussmehl. Das sorgt für ein spannendes Aroma.
  4. Obstkuchen to go? Klar geht das!: Sie möchten kleine Törtchen backen? Dann nutzen Sie einfach das Rezept für den Biskuitteig. Im Anschluss einfach kleine runde Böden ausstanzen und nach Belieben belegen. Auch kleine Frischkäse-Muffins mit Himbeeren sind ein weiteres Obstkuchen-Rezept, das ideal zur nächsten Geburtstagsfeier oder als süßes Mitbringsel für die Gartenparty passt.
  5. Obstkuchen im Kühlschrank lagern: Da Obstkuchen in den meisten Fällen im Sommer gebacken wird, sollte er nicht den warmen Temperaturen ausgesetzt werden. Am besten lagern Sie den Kuchen im Kühlschrank. Die meisten Obstkuchen sind etwa bis zu drei Tage im Kühlschrank haltbar. Allerdings lassen sich beispielsweise Kuchen aus Hefeteig nicht sehr gut im Kühlschrank lagern. Der Boden wird schnell trocken und hart.

platte mit aprikosenkuchen

Bildcredit: depositphotos.com/okkijan

 

Entdecken Sie unsere besten Rezepte für Obstkuchen – ob vom Blech, aus der Springform oder als Torte! Fruchtige Kuchen sorgen gerade im Sommer für eine köstliche Abwechslung. Übrigens sind Obstkuchen perfekt, wenn Sie einen Garten und eine reiche Ernte an Erdbeeren, Johannisbeeren & Co. haben – aber auch in Ihrem Lebensmittelmarkt finden Sie eine große Auswahl an regionalen Obstsorten.