Rezepte

Arme Ritter

Hinter dem klangvollen Namen Arme Ritter stecken Scheiben aus Weißbrot, die in eine gesüßte Eiermilch eingelegt werden und anschließend in der Pfanne goldbraun gebraten werden. Besonders beliebt ist dieses Gericht beim Frühstück, es eignet sich jedoch auch hervorragend als Dessert.

Rezept drucken

Rezept drucken

Der Name des Gerichts entstand im 30-jährigen Krieg, in dem auch der verarmte Adel auf das Notessen zurückgreifen musste. Altes Brot wurde mit einem Ei in Fett gebacken, um es wieder genießbar zu machen. Heutzutage hat sich die Zubereitung stark geändert, statt altem Brot wird frisches Toastbrot oder Hefezopf und eine leckere Eiermilch verwendet. Es steht daher auf der Frühstückskarte vieler trendiger Cafés, doch selbst zubereitet schmeckt es immer noch am besten. Trotzdem ist das Gericht noch eine gute Möglichkeit, mit dem Sie aus schon härter gewordenem Brot oder Brötchen etwas Leckeres zaubern können. Achten Sie nur darauf, dass die Scheiben nicht zu dünn sind, sonst können sie nicht genug der Eiermilch aufsaugen, sondern zerreißen. Varianten von Arme Ritter gibt es in beinahe jedem Land. Aus Amerika ist das French Toast bekannt, das mit Ahornsirup als Frühstück gegessen wird. In Portugal werden sogenannte Rabanadas mit Portwein veredelt und in Ungarn existiert eine salzige Variante.

Zutaten für Armer Ritter


Personen

  • 12 Scheiben Weißbrot
  • 4 EL Mehl
  • 225 ml Vollmilch
  • 3 Stck. Eier
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Honig

Bewertung

Stimmen: 1

Bewertung: 5

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!


Personen

  • 12 Scheiben Weißbrot
  • 4 EL Mehl
  • 225 ml Vollmilch
  • 3 Stck. Eier
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Honig

Bewertung

Stimmen: 1

Bewertung: 5

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Zubereitung

  1. Die Milch in eine große Schüssel geben und das Mehl unter Rühren langsam dazu sieben. Aufpassen, dass keine Klümpchen entstehen. Die Eier, den Zimt, den Vanillezucker und das Salz hinzugeben und solange unterrühren, bis eine geschmeidige Masse entsteht.

  2. Eine Pfanne bei gemäßigter Temperatur erhitzen. Etwas Butter darin schmelzen lassen.

  3. Das Weißbrot in die Eiermilch legen und gut durchtränken lassen. In der Pfanne von beiden Seiten braten, bis sie goldbraun sind.

Rezept Hinweise

Tipp: Arme Ritter schmecken noch heiß am besten. Dazu passen Zimt und Zucker, Früchte, Puderzucker oder Kompott. Beim Durchtränken darauf achten, dass die Scheiben nicht zu weich werden, sonst reißen sie sehr leicht. Wenn Sie Rosinen mögen, können Sie mit Rosinenbrot leicht eine leckere Variante kreieren. Sie können auch herzhafte Arme Ritter zubereiten, indem Sie statt Honig und Vanillezucker etwas geriebenen Muskatnuss verwenden. Nach dem ersten Wenden können die Weißbrotscheiben mit Käse, einer Tomatenscheibe und Wurst belegt werden und weiter gebraten werden. Legen Sie am besten einen Deckel auf die Pfanne, sodass der Käse verläuft. Mit etwas getrocknetem Oregano bestreuen und einem Salat servieren.

Bildcredit: depositphotos.com/ elenathewise