Rezepte

Bananen-Curry Rezept

Currys eignen sich wunderbar, um Fleisch mit Gemüse und Obst zu einem köstlichen Gericht zu kombinieren. Probieren Sie dieses Rezept für Bananen-Curry, das Ihre Geschmacksknospen so richtig verwöhnt.

Rezept drucken
holzloeffel mit currypulver
In der ganzen Welt sind Currys inzwischen beliebt, da es sich um gesunde und vollwertige Gerichte handelt, die immer wieder abgewandelt werden können. Der Geschmack variiert dabei abhängig vom Currypulver, das für die Zubereitung verwendet wurde. Die Zusammensetzung der indischen Gewürzmischung unterscheidet sich nicht nur nach dem Herkunftsland, sondern auch nach der Region, aus der das Curry stammt.
Personen 4 Personen

Zutaten für Bananen-Curry

  • 650 g Putenfleisch
  • 2 Stck. Zwiebeln
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Stange Zitronengras
  • 1 Stck. Ingwer
  • 2 Stck. Bananen
  • 1 kleine Dose EDEKA Ananasstücke
  • 1 kleine Dose EDEKA Pfirsiche halbe Frucht
  • 150 g Sojasprossen
  • 150 ml EDEKA Ananas Direktsaft
  • 200 ml EDEKA Bio Hühnerbrühe
  • 1 Dose Alnatura Bio Kokosmilch
  • 2 EL heller Saucenbinder
  • 4 EL Hartkorn Currypulver
  • 2 EL Gut&Günstig Sonnenblumenöl
  • 300 g Alnatura Bio Basmatireis
  • Salz, Pfeffer
Küche Asiatisch
Kategorie Rezepte
Zutaten zur Einkaufsliste hinzufügen

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  • Schneiden Sie das Putenfleisch in mundgerechte Stücke. Würfeln Sie im Anschluss die Zwiebeln und hacken Sie den Knoblauch fein.
  • Halbieren Sie das Zitronengras längs und klopfen es mit dem Messerrücken flach. Schälen Sie den Ingwer und reiben Sie ihn fein.
  • Schälen Sie die Banane und schneiden Sie diese in feine Scheiben. Würfeln Sie die Pfirsiche und mischen Sie das Obst mit den Ananasstücken.
  • Stellen Sie eine tiefe Pfanne oder einen Wok auf den Herd und geben Sie das Öl hinein. Braten Sie das Putenfleisch scharf an und würzen Sie es mit Salz und Pfeffer.
  • Nehmen Sie das Putenfleisch aus der Pfanne und geben Sie die Zwiebeln, den Knoblauch und den Ingwer hinein. Braten Sie die Mischung nun, bis die Zwiebeln glasig sind. Geben Sie das Currypulver darüber und lassen Sie es kurz anschwitzen.
  • Fügen Sie das Fleisch und das Obst ebenso wie Ananassaft, Hühnerbrühe, Zitronengras und Kokosmilch hinzu. Lassen Sie das Gericht köcheln, während Sie den Reis aufsetzen.
  • Kurz bevor der Reis fertig ist, binden Sie das Curry mit dem Soßenbinder ab und fügen Sie die Sojasprossen hinzu. Würzen Sie das Curry anschließend mit Salz und Pfeffer und servieren Sie es mit dem Reis.

Rezept Hinweise

Nutzen Sie Dosenobst, damit Sie den Saft zum Abschmecken der Sauce verwenden können. Möchten Sie möglichst gesund kochen, setzen Sie hierbei am besten auf ungesüßte Produkte. Natürlich können Sie auch anderes exotisches Obst verwenden.
Bildcredit: depositphotos.com/zmaris