Rezepte

Brownies

Die traditionellen Brownies haben eine ganz eigene Konsistenz- sie müssen dicht, ein bisschen klebrig und vor allem saftig sein. Diese hier erfüllen all das!

Rezept drucken

Rezept drucken

Und das Tolle: Es wird weder ein Handrührgerät, eine Küchenmaschine oder viel Kochgeschirr benötigt – der Brownie-Teig wird ganz altmodisch von Hand angerührt und die Küche bleibt (fast) sauber.

Zutaten für Brownies


Portionen

  • 150 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Backkakao
  • 315 g Zartbitterschokolade (kleingehackt)
  • 225 g Butter (gewürfelt)
  • 340 g raffinierter Zucker
  • 115 g brauner Zucker
  • 5 Stck. Eier
  • 2 TL Vanillezucker
  • 125 g Beigabe n.B. (weiße Schokolade, Nüsse, Marshmallows, Smarties etc.)
  • Brownie-Pan oder Auflaufform (ca. 27 cm x 24 cm)

Bewertung

Stimmen: 1

Bewertung: 5

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!


Portionen

  • 150 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Backkakao
  • 315 g Zartbitterschokolade (kleingehackt)
  • 225 g Butter (gewürfelt)
  • 340 g raffinierter Zucker
  • 115 g brauner Zucker
  • 5 Stck. Eier
  • 2 TL Vanillezucker
  • 125 g Beigabe n.B. (weiße Schokolade, Nüsse, Marshmallows, Smarties etc.)
  • Brownie-Pan oder Auflaufform (ca. 27 cm x 24 cm)

Bewertung

Stimmen: 1

Bewertung: 5

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Zutaten zur Einkaufsliste hinzufügen:

Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept befindet sich in deiner Einkaufsliste

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 190° C vorheizen. Eine Brownie-Pan oder Auflaufform mit Butter einfetten und mit Backpapier auslegen.

  2. Mehl, Salz und Backkakao in eine große Rührschüssel füllen und gründlich verrühren. Die zerkleinerte Zartbitterschokolade mit der gewürfelten Butter in eine kleine, hitzebeständige Schüssel geben und über einem Wasserbad erwärmen. Schokolade und Butter bei niedriger Hitze zum Schmelzen bringen und zu einer homogenen Flüssigkeit verrühren.

  3. Den Topf mit dem Wasserbad von der Herdplatte nehmen und den Zucker unter ständigem Rühren hinzufügen. Der Zucker sollte sich vollständig auflösen. Die Schokoladen-Mischung anschließend auf Zimmertemperatur herunterkühlen lassen.

  4. Die Eier nach und nach in die Schokoladen-Mischung rühren und den Vanillezucker hinzufügen. Die Mischung mithilfe eines Spatels oder Holzlöffels unter die trockenen Zutaten unterheben. Den Brownie-Teig grob vermengen, nicht übermischen.

  5. Die Beigabe nach Wahl kleinhacken und unter den fertigen Brownie-Teig rühren. Dieser Schritt ist optional, die Brownies schmecken auch ohne Beigabe sehr gut.

  6. Den Brownie-Teig in die vorbereite Form füllen und mithilfe eines Spatels glattstreichen. Die Brownies auf mittlerer Schiene für circa 30 Minuten backen und mit der Stäbchenprobe testen, ob der Teig fertig ist. Es sollte etwas Teig am Zahnstocher/Stäbchen haften bleiben, dann ist die Textur der Brownies perfekt.

  7. Die Form aus dem Ofen nehmen und die Brownies für mindestens 15 Minuten abkühlen lassen. Anschließend vorsichtig aus der Form lösen und in 12-14 gleichmäßige Stücke schneiden.

Rezept Hinweise

Tipp: Die Brownies werden traditionell warm serviert und schmecken dann besonders gut. Abgekühlte Brownies können problemlos in der Mikrowelle erwärmt werden. Da die Brownies bis zu zwei Monate im Tiefkühlfach haltbar sind, lassen sie sich wunderbar vorbereiten und je nach Bedarf auftauen!

Bildcredit: depositphotos.com/ Anna_Shepulova