Rezepte

Bunter Gemüseauflauf Rezept

Probieren Sie dieses Rezept für einen leckeren Auflauf mit Möhren und Kohlrabi. Dieses Gericht bringt Farbe auf den Teller und ist ein echter Sattmacher.

Rezept drucken
Bunter Gemüseauflauf
Kohlrabi ist ein Knollengemüse, das nirgendwo so viel gegessen wird wie in Deutschland. Hier wird es oft gekocht oder gedünstet zubereitet, doch es eignet sich auch gut für Aufläufe. Kohlrabi liefert unter anderem Kalium, Mineralstoffe und Eisen. Ergänzt mit dem hohen Carotingehalt der Möhren, ist dieser Auflauf eine gesunde Ergänzung für ihren Speiseplan. Das leichte Gericht eignet sich gut für warme Tage. Er ist zudem kohlenhydratarm, da keine Kartoffeln oder Nudeln verwendet werden. Für die Zubereitung brauchen Sie etwa eine dreiviertel Stunde.
Personen 4 Personen

Zutaten für Bunter Gemüseauflauf

  • 700 g Möhren
  • 500 g Kohlrabi
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 100 g Erbsen (aus der Dose)
  • 100 g Mais (aus der Dose)
  • 4 Stck. Eier (mittelgroß)
  • 300 ml Milch
  • 250 ml Brühe
  • 1 Bund Schnittlauch
  • Salz und Pfeffer
  • Muskat
  • Paprikapulver (edelsüß)
  • 100 g Parmesan
Zutaten zur Einkaufsliste hinzufügen

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  • Waschen und schälen Sie die Möhren und den Kohlrabi. Dann schneiden Sie beides in Streifen. Waschen und hacken Sie die Frühlingszwiebeln. Heizen Sie den Backofen auf 200°C vor.
  • Erhitzen Sie Öl in einem Topf und braten Sie die Frühlingszwiebel darin an. Anschließend geben Sie Möhren, Kohlrabi, Mais und Erbsen hinzu und lassen alles unter Rühren kurz dünsten.
  • Waschen und hacken Sie die Petersilie und den Schnittlauch. Dann mischen Sie in einer Schüssel Milch, Brühe und Eier und fügen die Kräuter und die Gewürze hinzu.
  • Fetten Sie eine Auflaufform ein und geben Sie das Gemüse und die Soße dazu. Bestreuen Sie den Auflauf mit Parmesan.
  • Backen Sie den Auflauf für 15 Minuten. Der Auflauf ist fertig, sobald die Mischung aus Eiern und Milch fest geworden ist.

Rezept Hinweise

Tipp: Sie können den Auflauf durch Zugabe von rohem oder gekochtem Schinken verfeinern. Für eine fettreduzierte Variante, ersetzen Sie die Schlagsahne durch Magerquark. Falls sie es etwas schärfer mögen, können Sie frischen Ingwer fein hacken oder pressen und in die Soße geben. Ein weiterer Tipp: Wer einen Kohlrabi mit Blättern kauft, muss diese nicht wegwerfen. Schneiden Sie die Blätter klein und geben Sie diese zum Auflauf. Sie enthalten noch mehr wertvolle Vitamine und Mineralstoffe als die Knolle und sind leicht bekömmlich. Sie sind auch gut geeignet, um damit einen grünen Blattsalat zu verfeinern.
Bildcredit: depositphotos.com/ olhaafanasieva