Rezepte

Dry Aged Beef Entrecote vom Grill Rezept

Entrecote oder auch Rib Eye Steak ist ein Fleischstück aus dem Zwischenrippenstück des Rindes. Das charakteristisches Fettauge erzeugt einen intensiven Eigengeschmack und macht es besonders saftig. Verwenden Sie Dry Aged Beef für eine besondere geschmackliche Note!

Rezept drucken
Entrecote
Wichtig ist es hier auch auf die Marmorierung des Fleisches zu achten, da Fett ein Geschmacksträger ist und ein Steak mit mehr Fettadern einfach aromatischer ist. Da der intensive Eigengeschmack nicht überdeckt werden sollte, reicht es das Fleisch etwas zu salzen. Entrecote hat nicht nur einen wunderbaren Geschmack, sondern gehört mit Zink, Mineralstoffen, Eisen und Folsäure auch zum gesündesten Fleisch des Rindes. Damit das Fleisch beim Grillen nicht zu zäh und trocken wird, sollte es etwa eine Dicke von 3 bis 5 cm haben. Natürlich kann es auch in einer Pfanne zubereitet werden, doch erst durch die Zubereitung auf einem Grill entfaltet das Steak seinen vollen Geschmack.
Personen 4 Personen

Zutaten für Entrecote vom Grill

  • 4 Stck. Entrecotes Dry Aged vom Rind (a 400g)
  • schwarzer Pfeffer, Salz
Zutaten zur Einkaufsliste hinzufügen

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  • Nehmen Sie das Fleisch 1 bis 2 Stunden vor dem Grillen aus dem Kühlschrank, damit sich die Fleischfasern entspannen können, was sich positiv auf sein Aroma auswirkt. Bringen Sie den Grill auf eine Temperatur von etwa 350°C. Achten Sie darauf, sowohl einen Bereich mit direkter Hitze, als auch einen mit indirekter Hitze zu haben.
  • Während der Grill aufheizt können Sie die Steaks, die inzwischen Umgebungstemperatur angenommen haben, salzen. Wenn Sie auch noch Pfeffer verwenden möchten, sollten Sie das erst nach dem Grillen tun, da der Pfeffer auf dem Grill verbrennen und einen bitteren Geschmack erzeugen würde.
  • Ist die optimale Grilltemperatur erreicht, braten Sie das Entrecote von beiden Seiten scharf an. Pro Zentimeter Dicke rechnet man etwa mit einer Minute pro Seite. Bei einem 3 cm dicken Fleischstück bedeutet das also, dass Sie es pro Seite für etwa 3 Minuten bei direkter Hitze anbraten.
  • Danach sollte das Steak nur noch durch indirekte Hitze auf die Garstufe ihrer Wahl gebracht werden. Hierbei gibt die Kerntemperatur am besten Aufschluss über die Garstufe. Benutzen Sie dafür ein Fleischthermometer. Der beste Geschmack ist bei Medium Rare erreicht, was einer Kerntemperatur von 50°C bis 54°C entspricht. Ist die richtige Kerntemperatur erreicht, lassen Sie das Fleisch nochmals für 3 bis 5 Minuten an einer warmen Stelle ruhen, damit die Fasern sich entspannen. Dazu passt eine würzige Pfeffersauce oder auch selbstgemachte Knoblauchbutter.

Rezept Hinweise

Tipp: Ab einer Kerntemperatur von 56°C beginnt ein chemischer Prozess, der das Fleisch zäh werden lässt, bleiben Sie also möglichst unter dieser Temperatur.
Bildcredit: depositphotos.com/ fotoatelie