Rezepte

Endiviensalat Rezept

Der Endiviensalat mit Tomaten und Haselnussblättern ist ein einfacher, aber dennoch einfallsreicher Salat, der fruchtig-würzig den perfekten Einstieg zum Hauptgericht oder für eine kleine Mahlzeit bildet.

Rezept drucken
Endiviensalat
Bei Salat lohnt es mal eine Abkehr von dem all zu typischen Kopf- oder Feldsalat zu machen und mal einen Endiviensalat zu verarbeiten. Seine Blätter haben eine angenehme nussige Note. Hierzu passen perfekt die Haselnussblättchen, die zunächst geröstet werden und weiter für die Salatsauce kurz vermengt werden. Hierbei bietet das Fruchtfleisch von zwei Tomaten die zweite Basis, die weiter mit Weißweinessig, Oliven- und Haselnussöl und Honig, wie auch Gewürzen angereichert wird. Insgesamt erhält man einen nussig-würzigen Salat mit einer leicht fruchtig-süßen Note, dank der Tomaten, des Weißweinessigs und des Honigs.
Personen 4 Personen

Zutaten für Endiviensalat

  • 50 g Haselnussblätter
  • 1/2 - 1 Endiviensalatkopf (variiert nach Größe)
  • 2 Stck. Tomaten
  • 1 Tl Honig
  • 3 EL Weißweinessig
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 - 2 EL Haselnussöl
  • 2 EL Wasser
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
Zutaten zur Einkaufsliste hinzufügen

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  • Nehmen Sie zunächst die Haselnussblätter und halten sie diese unter fließendes Wasser. Waschen Sie sie kurz und tropfen sie anschließend mit einem Küchentuch ab.
  • Erhitzen Sie eine beschichtete Pfanne. Geben Sie allerdings kein Fett hinzu. Bei erreichter Wärme geben Sie nun die Haselnussblätter hinzu und rösten Sie diese bis sie etwas weicher werden und einen schönen braunen Ton erhalten. Nehmen Sie die Blätter aus der Pfanne und geben Sie sie auf einen Teller.
  • Anschließend muss der Endiviensalat gesäubert werden. Halten Sie auch diesen unter fließendes Wasser und waschen Sie ihn. Stellen Sie sicher, dass sie alle Blätter jeweils abwaschen und es sich keine Erdpartikel mehr am Salat befinden. Nachdem er gänzlich gewaschen wurde, können Sie ihn abtropfen lassen und evtl. mit einem Küchentuch abtupfen. Schneiden Sie anschließend den Salat in große Streifen. Füllen sie ihn dann in eine große Schüssel, in der später der komplette Salat gemengt wird.
  • Hierfür muss nun die Tomate zerkleinert werden. Vierteln Sie sie.
  • Geben Sie die Tomatenstückein eine Schüssel zusammen mit den gerösteten Haselnussblättern. Fügen Sie 1-2- Esslöffel Honig, Essig und das Oliven- und Haselnussöl hinzu. Geben Sie noch etwas zwei Esslöffel Wasser hinein und würzen Sie das Ganze mit etwas Salz, wie auch Pfeffer. Hier nun vorsichtig die Blätter-Tomaten-Mischung mit dem Dressing durchmischen.
  • Nun können Sie die Dressing-Mischung mit den Tomaten und Haselnussblättern langsam über die Endivienblätter geben. Vermischen Sie den Salat, am besten mit Salatbesteck.

Rezept Hinweise

Tipp: Lassen Sie die Haselnussblätter nicht zu lange rösten, ansonsten können Sie fast etwas zerkocht werden.
Bildcredit: depositphotos.com/ Anna_Shepulova