Rezepte

Erdnussbutter-Schokoladen-Kugeln

Erdnussbutter und Marmelade sind typische Aromen der einfachen amerikanischen Küche und verbinden sich zu einer harmonischen Einheit. Selbstgemachte Erdnussbutter-Schokoladen-Kugeln sind leckere Pralinen, die Sie ganz einfach selbst herstellen können.

Rezept drucken

Rezept drucken

Durch die Verbindung von Erdnussbutter und der fruchtigen Marmelade sind diese Pralinen auch sehr gut für Kinder oder Menschen geeignet, die keinen Alkohol zu sich nehmen.

Zutaten für Erdnussbutter-Schokoladen-Kugeln


Personen

  • 100 g Butter (weich)
  • 100 g Erdnussbutter mit Stückchen
  • 140 g brauner Zucker
  • 150 g Weizenmehl
  • 50 g Kirschgelee
  • 100 g kandierte Kirschen
  • 250 g Zartbitterschokolade mit 70% Kakaoanteil
  • 35 g Kokosöl
  • 200 g gesalzene Erdnüsse

Bewertung

Stimmen: 0

Bewertung: 0

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!


Personen

  • 100 g Butter (weich)
  • 100 g Erdnussbutter mit Stückchen
  • 140 g brauner Zucker
  • 150 g Weizenmehl
  • 50 g Kirschgelee
  • 100 g kandierte Kirschen
  • 250 g Zartbitterschokolade mit 70% Kakaoanteil
  • 35 g Kokosöl
  • 200 g gesalzene Erdnüsse

Bewertung

Stimmen: 0

Bewertung: 0

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Zutaten zur Einkaufsliste hinzufügen:

Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept befindet sich in deiner Einkaufsliste

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Geben Sie die weiche Butter in eine Schüssel und fügen Sie den Zucker hinzu. Verrühren Sie die Butter und den Zucker mit der Rührmaschine zu einer cremigen Masse.

  2. Wenn Butter und Zucker zu einer homogenen, cremigen Masse geworden ist, fügen Sie die Erdnussbutter mit den Stückchen hinzu. Im Anschluss, wenn sich auch diese Zutaten zu einer homogenen Masse verbunden haben, wird das Mehl hinzugeben. Geben Sie das Mehl nach und nach hinzu, bis sich ein geschmeidiger Teig ergibt.

  3. Decken Sie den Teig mit Klarsichtfolie ab und geben Sie die Masse für 30 bis 45 Minuten in den Kühlschrank, damit die Pralinen geformt werden können.

  4. In der Zwischenzeit geben Sie das Gelee in einen Topf und lassen Sie es flüssig werden. Hacken Sie die kandierten Kirschen und geben Sie sie zu dem flüssigen Gelee und vermischen alles sorgsam.

  5. Geben Sie die Kirschmasse, abgedeckt mit Klarsichtfolie, in den Kühlschrank. Die Erdnüsse werden in einer Pfanne ohne Fett gerostet und im Anschluss in einen Gefrierbeutel gegeben.

  6. Zerschlagen Sie die Erdnüsse mit einem Hammer, bis nur noch kleine Stückchen vorhanden sind. Nehmen Sie die abgekühlten Massen aus dem Kühlschrank und legen Sie ein Backblech mit Backpapier aus.

  7. Nehmen Sie einen großzügigen Teelöffel von der Erdnussmasse und geben Sie in die Mitte einen Klecks der Kirschmasse. Formen Sie die Masse zu einer Kugel und geben Sie die Praline auf das Backblech. Verfahren Sie so mit der Masse, bis diese aufgebraucht ist.

  8. Lassen Sie die Pralinen in der Kühltruhe etwa eine halbe Stunde gefrieren. Hacken Sie die Schokolade und lassen Sie sie über dem Wasserbad schmelzen. Fügen Sie, während dem Schmelzen, das Kokosöl hinzu und verrühren sie die Zutaten.

  9. Tauchen Sie die Pralinen in die Schokolade und rollen Sie sie in den gesalzenen Erdnüssen. Geben Sie die Pralinen zum Festwerden auf Backpapier.

Rezept Hinweise

Tipp: Die Fruchtmasse kann auch mit anderen Marmeladen und kandierten Früchten hergestellt werden. Wenn Sie keine Früchte mögen, kann auch ein Stück Nugat oder Schokolade in die Mitte geben werden.

Bildcredit: depositphotos.com/ gorchichko