Rezepte

Feine Erbsensuppe mit Minze Rezept

Erbsensuppe gilt als ein kulinarischer Klassiker und wird meist deftig mit Wurst oder Eisbein als Einlage serviert. Dieses Rezept ist anders: Das Erbsensüppchen wird fein püriert und mit Minze abgeschmeckt.

Rezept drucken
Erfahren Sie in diesem Rezept, wie Sie in nur 30 Minuten eine feine Erbsensuppe mit Minze kochen, die arm an Kohlenhydraten und Kalorien ist. Diese Variation eignet sich hervorragend als Vorspeise oder als vollwertige Mahlzeit in der kalten Jahreszeit. Außerdem beinhaltet sie kein Fleisch, sodass auch Vegetarier bei dieser Suppe nach Herzenslust zugreifen können.
Personen 4 Personen

Zutaten für feine Erbsensuppe mit Minze

  • 3 Stck. Lauchzwiebeln
  • 1 EL Gut&Günstig Markenbutter
  • 400 ml Gemüsefond
  • 200 ml Bio Alnatura Rivaner QbA
  • 1/2 Bund frische Minze
  • 250 g Gut&Günstig Schlagsahne
  • 450 g EDEKA Bio Erbsen (tiefgekühlt)
  • Salz, Cayennepfeffer, Zucker
Zutaten zur Einkaufsliste hinzufügen

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  • Schälen Sie die Lauchzwiebeln und spülen Sie diese gründlich ab. Schneiden Sie sie dann in gleichmäßige Ringe und dünsten Sie sie in einem Topf mit heißem Fett an.
  • Geben Sie den Weißwein, den Gemüsefond und die aufgetauten Erbsen in den Topf. Lassen Sie die Zutaten bei geringer Hitze ungefähr sieben Minuten lang ganz leicht aufkochen. Danach nehmen Sie zwei Esslöffel Erbsen aus dem Topf und legen diese beiseite.
  • Nehmen Sie nun die Minze zur Hand und zupfen Sie die Blätter ab. Legen Sie einige davon für die Garnitur zur Seite, die weiteren Blättchen mischen Sie zusammen mit der Schlagsahne der Suppe bei.
  • Pürieren Sie die Suppe, bis diese ganz fein ist. Schmecken Sie die Suppe mit etwas Cayennepfeffer, Salz und Zucker ab. Vor dem Servieren garnieren Sie die Portionen mit den restlichen Erbsen und den Minzblättchen.

Rezept Hinweise

Sollten Sie die Erbsensuppe ohne Weißwein zubereiten wollen, können Sie alternativ auch nur Gemüsefond nutzen. Um ein besonders feines Ergebnis zu erreichen, können Sie die Suppe nach dem Pürieren zusätzlich durch ein feines Sieb filtern.
Außerdem können Sie je nach Geschmack der Suppe noch andere Zutaten wie zum Beispiel Räucherlachs zugeben und diese mit etwas Crème fraîche verfeinern. Dadurch wird die Suppe sehr aromatisch und ist somit gut als Vorspeise geeignet. Möchten Sie die feine Erbsensuppe als Hauptgericht servieren, verfeinern Sie diese mit Croûtons und servieren Sie sie mit frischem Brot.
Bildcredit: depositphotos.com/@bit245