Rezepte

Gegrillte Forelle Rezept

Wer auch beim Grillen leichte Kost bevorzugt, ist mit Fisch meist gut beraten. Mit frischem Rosmarin, Basilikum und Thymian gefüllt, sind Forelle & Co. ein echter Leckerbissen. Unser Rezept für gegrillte Forelle sollten Sie unbedingt ausprobieren!

Rezept drucken
Fisch im Grillgitter mit Kraeutern
Zitronenabrieb, Chili und jede Menge Kräuter sorgen bei diesem Rezept für den besonderen Kick. Damit die zarte Forelle nicht zerfällt, verwenden Sie zum Grillen am besten ein spezielles Fisch-Grillgitter.
Personen 4 Personen

Zutaten für Gegrillte Forelle

  • 4 küchenfertige Forellen
  • 2 Zitrone (möglichst Bio)
  • 4 Zweige Rosmarin
  • 4 Zweige Basilikum
  • 4 Zweige Thymian
  • 2 rote Chilischoten
  • 4 TL EDEKA Bio Sauerrahmbutter
  • 2 EL EDEKA Bio Natives Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
Küche Fisch, Grillen
Kategorie Rezepte
Zutaten zur Einkaufsliste hinzufügen

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  • Forellen gründlich unter fließendem Wasser waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Das Innere kräftig salzen und pfeffern.
  • Kräuter waschen und abtrocknen. Schale von einer Zitrone fein abreiben, Saft auspressen. Chilischoten waschen, halbieren und entkernen.
  • Das Innere der Forellen mit Zitronensaft beträufeln. In jede Forelle jeweils einen Zweig Rosmarin, Basilikum und Thymian, eine halbe Chilischote sowie etwas Zitronenabrieb geben.
  • Je einen Teelöffel Butter in Flöckchen darauf verteilen und jede Forelle mit einem Zahnstocher verschließen. Von außen mit Olivenöl bepinseln und in ein Fisch-Grillgitter spannen (alternativ in Alufolie einwickeln).
  • Forellen auf den Grill legen und von jeder Seite ca. sechs Minuten garen. Mit Zitronenspalten servieren.

Rezept Hinweise

Anstelle von Kräutern und Chili lässt sich die Forelle auch mit Gemüse füllen: Hierfür Möhren und Lauch in feine Streifen schneiden und mit etwas Butter in die Fische geben.
Bildcredit: depositphotos.com/Shaiith79