Rezepte

Gegrillte Zucchini

Grillen kann so einfach, lecker und gesund sein. Knusprig gegrillte Zucchini sind eine beliebte Beilage zu Ihrem Steak.

Rezept drucken

Rezept drucken

Die Zucchini gehört in ihrer Gattung zu den Kürbisgewächsen und können grundsätzlich roh, gekocht und gebraten verzehrt werden. Neben dem guten Geschmack bietet die Zucchini weitere Vorteile: Sie ist kalorienarm, enthält viel Wasser und viele Vitamine und kann vom Körper gut verdaut werden. Schmeckt die Zucchini nach dem Grillen noch bitter, sollte sie entsorgt werden, da diese Bitterstoffe giftig sind und die Magen- und Darmschleimhaut angreifen. Die gegrillten Zucchini können zudem noch mit einigen Extras verfeinert werden. Die Zugabe von Minze verleiht eine noch frischere Note. Zudem können die Zucchini auch in gegrillten Zustand zu einem Salat hinzugegeben werden.

Zutaten für Gegrillte Zucchini


Personen

  • 6 Stck. Zucchini (insgesamt ca. 550g)
  • 4 EL Olivenöl
  • 8 Stiele Thymian
  • Salz (grob)
  • Pfeffer
  • 1 Stck. Zitrone (nur der Saft)

Bewertung

Stimmen: 0

Bewertung: 0

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!


Personen

  • 6 Stck. Zucchini (insgesamt ca. 550g)
  • 4 EL Olivenöl
  • 8 Stiele Thymian
  • Salz (grob)
  • Pfeffer
  • 1 Stck. Zitrone (nur der Saft)

Bewertung

Stimmen: 0

Bewertung: 0

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Zutaten zur Einkaufsliste hinzufügen:

Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept befindet sich in deiner Einkaufsliste

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Waschen Sie die Zucchini gründlich und entfernen Sie eventuelle Beschädigungen in der Schale sowie die Endstücke. Schneiden Sie die Zucchini anschließend in ca. 0,5 Zentimeter dicke Scheibchen.

  2. Die Zucchini können nun entweder direkt auf dem Grill oder in einer Grillpfanne zubereitet werden. Die Grillpfanne beinhaltet den Vorteil, dass sich das zu verwendende Öl sowie das Aroma der Thymianstiele besser verbreiten können. Das Öl wird zuerst erhitzt bis es heiß ist, anschließend werden die Zucchini in die Pfanne gegeben. Bei der Zubereitung auf dem Grill kann z. B. Alufolie unter die Zucchini gelegt werden, damit diese besser eingestrichen werden können und kein Öl auf die Glut tropft.

  3. Grillen Sie die Zucchinischeiben circa zwei Minuten auf jeder Seite. Stellen Sie anschließen bei der Grillpfanne die Temperatur etwas herunter bzw. legen sie die Zucchinischeiben an den Grillrand, um diese gut temperiert zu halten.

  4. Verleihen Sie der Zucchini Geschmack, indem Sie sie mit dem groben Salz sowie mit Pfeffer würzen. Ein bisschen Säure erhält die Zucchini, wenn Sie sie mit den Saft einer Zitrone besprengen.

Rezept Hinweise

Tipp: Für Grillfans, die gerne Knoblauch essen, besteht die Möglichkeit in Anschluss an den Grillvorgang dünn gehobelte Knoblauchscheibchen auf die Zucchini zu legen. Wenn Sie die Zucchini gerne recht dunkel essen, verlängern Sie die Bratzeit von zwei Minuten auf beiden Seiten auf circa fünf Minuten. Die Zucchini schmecken im Übrigen auch am nächsten Tag in gut gekühlten Zustand noch hervorragend.

Bildcredit: depositphotos.com/ roger-scardigno