Rezepte

Granola

Selbstgemachtes Granola für den perfekten Start in den Morgen: Dieses Knuspermüsli-Rezept setzt anstelle von Zuckerzusatz auf die natürliche Süße von Honig – und vor allem auf Nüsse, Kerne und Saaten, die Ihnen Kraft für den neuen Tag geben.

Rezept drucken

Rezept drucken

Als „Granola“ wird im Englischen das morgendliche Knuspermüsli bezeichnet. Granola können Sie ganz einfach selber machen, diese hausgemachte Variante schmeckt der ganzen Familie und kommt ohne jegliche Zusatzstoffe aus.

Zutaten für Granola


Personen

  • 4 Tassen Bio Alnatura Haferflocken
  • 1 Tasse EDEKA Haselnüsse
  • 1 Tasse Kerne
  • 1/4 Tasse Saaten
  • 1 Tasse Honig, BIO EDEKA Agavendicksaft oder Ahornsirup
  • 1/3 Tasse EDEKA italienisches natives Olivenöl
  • Zimt, Salz

Bewertung

Stimmen: 0

Bewertung: 0

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Gang Snacks


Personen

  • 4 Tassen Bio Alnatura Haferflocken
  • 1 Tasse EDEKA Haselnüsse
  • 1 Tasse Kerne
  • 1/4 Tasse Saaten
  • 1 Tasse Honig, BIO EDEKA Agavendicksaft oder Ahornsirup
  • 1/3 Tasse EDEKA italienisches natives Olivenöl
  • Zimt, Salz

Bewertung

Stimmen: 0

Bewertung: 0

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Gang Snacks

Zutaten zur Einkaufsliste hinzufügen:

Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept befindet sich in deiner Einkaufsliste

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Stellen Sie zuallererst Ihre individuelle Granola-Mischung zusammen. Ganz nach Geschmack können Sie die Tasse mit den Nüssen beispielsweise mit Wal- und Haselnüssen, aber auch mit blanchierten Mandeln, Pekannüssen füllen. Für den Anteil an Kerne können Sie indes u.a. Sonnenblumen-, Kürbis- und Cashew-Kerne wählen, und für das gewisse Etwas sorgen Saaten wie Mohn, Flohsamen oder Sesam.

  2. Vermischen Sie alle Zutaten in einer großen Schüssel. Durchmischen Sie das Ganze so lange, bis sich die Nüsse und Saaten gleichmäßig in den Haferflocken verteilt haben und alles gleichmäßig von Öl und Honig überzogen ist

  3. Bedecken Sie ein tiefes Backblech mit Backpapier und verteilen Sie die Granola-Mischung gleichmäßig darauf. Es kommt dabei nicht auf die Form an – nur darauf, dass das Granola überall gleich dick aufgetragen ist.

  4. Backen Sie das Ganze bei 180 °C Umluft auf mittlerer Schiene ca. 30 Minuten lang. Das Granola sollte nun zu duften begonnen haben, eine braune Färbung angenommen haben – und wenn Sie mit dem Löffel darauf klopfen, sollte es knusprig sein.

  5. Nehmen Sie das Knuspermüsli aus dem Ofen und lassen Sie es auf dem Backblech auskühlen und vor allem aushärten. Anschließend können Sie es in mundgerechte kleine Stücke brechen oder auch in größere „Mahlzeitportionen“ aufteilen. In einem luftdichten Behälter können Sie Ihr hausgemachtes Granola nun etwa zwei Wochen lagern – idealerweise kühl und dunkel, damit es seine Konsistenz behält.

Rezept Hinweise

Tipp: Für einen besonders leckeren Start in den Morgen können Sie das Knuspermüsli auch mit getrockneten Früchten erweitern. Hierfür behalten Sie die ursprüngliche Mischung bei, fügen aber eine weitere Tasse Haferflocken, 4 EL Honig und vor allem eine Tasse getrocknete Früchte hinzu. In Anlehnung an klassisches Früchtemüsli können Sie hierfür Rosinen und getrockneten Apfel verwenden. Für eine exotischere Version kommen Kokosraspel, Bananenchips und getrocknete Mango hinzu. Um den niedrigen Zuckergehalt des hausgemachten Granola dabei nicht versehentlich in die Höhe schnellen zu lassen, sollten Sie allerdings darauf achten, dass die Früchte ungezuckert sind.

Bildcredit: depositphotos.com/VadimVasenin