Rezepte

Hähnchenbrust in Ananasmarinade Rezept

Es muss nicht immer Nackenkotelett sein: Geflügel vom Grill kommt genauso gut an, vor allem, wenn das zarte Fleisch auch noch lecker eingelegt wird. Unser Rezept für Hähnchenbrust in Ananasmarinade schmeckt fruchtig-scharf – dank Honig, Sojasauce, Chili und Ingwer.

Rezept drucken
marinierte haehnchenstuecke auf dem grill
Ananas gehört zu den sogenannten "Fatburnern" und landet nicht zuletzt dank der zahlreich enthaltenen Vitamine immer wieder auf der Hitliste der Zutaten für die gesunde Küche. Die exotische Frucht schmeckt als Snack, im Obstsalat oder auch als Getränk. Sie kann aber noch viel mehr, wie dieses Rezept beweist: Die süß-würzige Ananasmarinade passt hervorragend zu gegrilltem Hühner- oder Putenfleisch.
Personen 4 Personen

Zutaten für Hähnchenbrust in Ananasmarinade

  • 250 g frische Ananas
  • 1 Chilischote
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 Stck. Ingwer (ca. 2 cm)
  • 6 EL Sojasauce (z.B. von Kikkoman)
  • 4 EL Hoisin-Sauce (z.B. von Lee Kum Kee)
  • 2 EL EDEKA Bio Landhonig
  • 4 Hähnchenbrüste
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL Erdnussöl (für die Grillschale)
  • feingehackter Koriander (nach Belieben)
Küche Brunch, Grillen
Kategorie Rezepte
Zutaten zur Einkaufsliste hinzufügen

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  • Ingwer, Zwiebeln sowie Knoblauch schälen und hacken. Chilischote waschen, entkernen und ebenfalls hacken. Zusammen mit der Ananas im Mixer fein pürieren.
  • Ananaspüree mit Sojasauce, Hoisin-Sauce und Honig verrühren. Hähnchenbrüste salzen und pfeffern, in eine flache Schale legen und mit der Ananasmarinade übergießen. 1 bis 2 Stunden im Kühlschrank marinieren.
  • Eine Grillschale dünn mi Erdnussöl auspinseln. Hähnchenbrüste aus der Marinade nehmen, abtropfen lassen und in der Grillschale grillen. Dabei immer wieder mit Marinade bepinseln. Auf Wunsch mit gehacktem Koriander bestreuen und servieren.

Rezept Hinweise

Die Ananasmarinade schmeckt am besten, wenn sie mindestens 30 Minuten durchziehen kann. Daher lohnt es sich auch, diese bereits am Vortag zuzubereiten. Außerhalb der Grillsaison lässt sich dieses Rezept auch wunderbar im Backofen zubereiten - dazu das Fleisch in einer feuerfesten Form bei 150 Grad Ober- und Unterhitze (je nach Dicke der Hähnchenbrüste) ca. 20 bis 30 Minuten garen, dabei immer wieder mit Marinade bestreichen.
Bildcredit: depositphotos.com/Scruggelgreen