Rezepte

Heidelbeer-Muffins mit Zimt-Streuseln

In Amerika sind die süßen Verführungen unter dem Namen Blaubeer-Muffins schon lange ein Begriff und nun erobern sie auch Ihre Küche!

Rezept drucken

Rezept drucken

Die leckeren Heidel- oder Blaubeeren passen nicht nur wunderbar zu Pancakes, frischem Milchreis, Vanillepudding oder frischer Quarkcreme, sondern auch zu Muffins und Kuchen. Sie schmecken am besten, wenn sie noch leicht lauwarm sind und mit einer Kugel Vanilleeis und etwas Schlagsahne serviert werden. Die süßen Zimt-Streusel passen geschmacklich sehr gut zu den leicht säuerlichen Heidelbeeren. Die Buttermilch sorgt dafür, dass der Teig luftig und zart wird und die Muffins später nicht schwer im Magen liegen. Ab geht’s in die Küche!

Zutaten für Heidelbeer-Muffins mit Zimt-Streuseln


Portionen

  • 315 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 0,5 TL Salz
  • 115 g Butter (geschmolzen)
  • 200 g raffinierter Zucker
  • 2 Stck. große Eier
  • 250 ml Buttermilch
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 230 g Heidelbeeren
  • 50 g raffinierter Zucker
  • 1 EL Mehl
  • 2 TL Butter (geschmolzen)
  • 0,5 TL Zimt
  • 12er-Muffinform

Bewertung

Stimmen: 1

Bewertung: 5

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!


Portionen

  • 315 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 0,5 TL Salz
  • 115 g Butter (geschmolzen)
  • 200 g raffinierter Zucker
  • 2 Stck. große Eier
  • 250 ml Buttermilch
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 230 g Heidelbeeren
  • 50 g raffinierter Zucker
  • 1 EL Mehl
  • 2 TL Butter (geschmolzen)
  • 0,5 TL Zimt
  • 12er-Muffinform

Bewertung

Stimmen: 1

Bewertung: 5

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Zutaten zur Einkaufsliste hinzufügen:

Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept befindet sich in deiner Einkaufsliste

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200° C vorheizen. Eine 12er-Muffinform mit Papierförmchen bestücken oder mit etwas Margarine oder Butter einfetten.

  2. Für die Zimt-Streusel den raffinierten Zucker, Mehl, geschmolzene Butter und Zimt in eine kleine Rührschüssel füllen und grob vermengen. Den Streusel-Mix anschließend im Kühlschrank kaltstellen.

  3. Das Mehl in eine große Rührschüssel sieben, Backpulver, Natron und Salz hinzufügen und gründlich verrühren. Geschmolzene Butter und Zucker in einer separaten Schüssel schaumig schlagen. Eier, Buttermilch und Vanilleextrakt unter ständigem Rühren zur Butter geben und zu einer glatten Masse verarbeiten.

  4. Die flüssigen Zutaten mithilfe eines Spatels oder Holzlöffels nach und nach unter die trockenen Zutaten mischen. Es sollte ein klebriger, weicher Teig entstehen.

  5. Heidelbeeren waschen, trocken tupfen und grob unter den fertigen Muffin-Teig rühren. Den Teig gleichmäßig auf die zwölf Förmchen aufteilen und die Förmchen zu zwei Dritteln befüllen. Die Zimt-Streusel über dem Teig verteilen.

  6. Heidelbeer-Muffins für 18-20 Minuten goldbraun backen und nach Ablauf der Backzeit mithilfe der Stäbchenprobe überprüfen, ob die Muffins vollständig durch sind. Die Muffins vor dem Verzehr für mindestens 10 Minuten abkühlen lassen.

Rezept Hinweise

Tipp: Mit frisch gepflückten Heidelbeeren oder frischen Beeren vom Wochenmarkt schmecken die Muffins am besten. Bekommen Sie außerhalb der Saison Lust auf die Muffins, können natürlich auch gefrorene Beeren verwendet werden.

In einem luftdicht verschlossenen Behälter sind die Heidelbeer-Muffins für mindestens drei Tage haltbar.

Bildcredit: depositphotos.com/ StephanieFrey