Rezepte

Hummus

Das traditionelle arabische/israelische Hummus, Humus, Houmus oder auch Choumus ist eine köstliche Paste aus Kichererbsen und Sesam. Dieses Rezept sorgt für orientalisches Flair auf Ihrem Brunch-Buffet!

Rezept drucken

Rezept drucken

Die Kicherbsenpaste lässt sich hervorragend am Vorabend zubereiten, da sie am besten schmeckt, wenn sie über Nacht im Kühlschrank durchziehen kann. Kauft man den Hummus in der traditionellen „Hummusia“, erhält man eine unglaublich feine und cremige Paste, die weder zu flüssig noch zu fest ist. Um ebenso perfekten Hummus herstellen zu können, sollten Sie zwei Dinge beherzigen:
- Kochen Sie die Kichererbsen selbst, statt Kichererbsen aus der Dose zu verwenden, da diese eine andere Festigkeit besitzen.
- Schälen Sie die Kichererbsen – die Haut verhindert, dass der Hummus später die gewünschte Cremigkeit erhält.
Wollen Sie Ihrem Hummus noch das „i-Tüpfelchen“ aufsetzen, rühren Sie eine „Sauce“ aus Zitronensaft, Blattpetersilie, Kumin, Salz, Knoblauch und Chiliflocken an und träufeln Sie diese vor dem Servieren über die Kichererbsenpaste.

Zutaten für Hummus


Personen

  • 250 g Kichererbsen (gekocht)
  • 65 ml Zitronensaft (frisch gepresst)
  • 65 g Tahin - Sesammus (aus dem türkischen Laden)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 EL Olivenöl (+ 1 EL)
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 2-3 EL Wasser
  • 1 Prise Paprikapulver (edelsüß)
  • schwarzer Pfeffer
  • Salz
  • frische Petersilie (optional)

Bewertung

Stimmen: 0

Bewertung: 0

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Gang Snacks
Küche Brunch


Personen

  • 250 g Kichererbsen (gekocht)
  • 65 ml Zitronensaft (frisch gepresst)
  • 65 g Tahin - Sesammus (aus dem türkischen Laden)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 EL Olivenöl (+ 1 EL)
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 2-3 EL Wasser
  • 1 Prise Paprikapulver (edelsüß)
  • schwarzer Pfeffer
  • Salz
  • frische Petersilie (optional)

Bewertung

Stimmen: 0

Bewertung: 0

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Gang Snacks
Küche Brunch

Zutaten zur Einkaufsliste hinzufügen:

Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept befindet sich in deiner Einkaufsliste

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Tahin und Zitronensaft in einen Mixer geben und für 45-60 Sekunden auf höchster Stufe verblenden. Die Seiten des Mixers mit Hilfe eines Spatels abschaben und die beiden Zutaten für weitere 30 Sekunden mixen.

  2. Den Knoblauch schälen und pressen. Knoblauch, Olivenöl, Kreuzkümmel und etwas Salz zu der Tahin-Mischung geben und für weitere 30 Sekunden verblenden. Ein weiteres Mal mit Hilfe eines Spatels die Seiten abschaben und alles nochmals 30 Sekunden vermengen.

  3. Die Hälfte der Kichererbsen zu den restlichen Zutaten in den Mixer füllen und für eine Minute auf mittlerer Stufe zerkleinern und verblenden. Den Rest der Kichererbsen hinzufügen und alles für weitere 1-2 Minuten vermengen.

  4. Das Hummus hat jetzt normalerweise noch eine zu dicke Konsistenz oder enthält noch zu grobe Kichererbsenstücke. Daher den Mixer auf niedrigste Stufe einstellen und während des Mixens 2-3 Esslöffel Wasser hinzufügen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

  5. Fertiges Hummus mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken. Auf Tellern oder Schalen anrichten und mit einem Schuss Olivenöl, einer Prise Paprika und etwas frischer Petersilie servieren.

Rezept Hinweise

Tipp: Hummus schmeckt wunderbar einfach pur, als traditionelle Sauce zur Falafel, als Dip mit rohem Gemüse oder gebratenen Auberginen und Zucchini.
Die Kichererbsenpaste ist im Kühlschrank mindestens für eine Woche haltbar, wenn sie in einem luftdichten Behälter aufbewahrt wird.

Bildcredit: depositphotos.com/ haarmony