Rezepte

Johannisbeer-Baiser-Kuchen Rezept

Jetzt ist wieder Zeit für saftigen Obstkuchen – mit heimischen Früchten aus der Region. Unser Rezept für Johannisbeer-Baiser-Kuchen überzeugt mit buttrigem Mürbeteig-Boden und einer luftigen Füllung. Lassen Sie es sich schmecken!

Rezept drucken
kuchen mit roten johannisbeeren
Im Juni beginnt die Johannisbeer-Saison. Die kleinen Beeren schmecken nicht nur pur oder als Marmelade, sondern auch hervorragend in einem leckeren Obstkuchen. Sie enthalten viele gesunde Nährstoffe, wie Vitamin C, Kalium oder Eisen, und sind reich an Ballaststoffen.
Personen 1 Springform

Zutaten für Johannisbeer-Baiser-Kuchen

  • 250 g Alnatura Bio Weizenmehl
  • 125 g EDEKA Bio Süßrahmbutter (eiskalt)
  • 65 g Gut&Günstig feiner Zucker
  • 1 Päckchen Alnatura Bio Bourbon Vanillezucker
  • 1 Eigelb (Größe M)
  • 500 g rote oder schwarze Johannisbeeren
  • 175 g Puderzucker
  • 100 g EDEKA Mandeln natur gemahlen
  • 65 g Alnatura Bio Speisestärke
  • 5 Eiweiß (Größe M)
  • Salz
Küche Deutsch
Kategorie Rezepte
Zutaten zur Einkaufsliste hinzufügen

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  • Backofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Springform ausfetten.
  • Eiskalte Butter in Würfel schneiden. Mit Mehl, Zucker, Vanillezucker, Eigelb und einer Prise Salz rasch zu einem glatten Teig verkneten. Mürbeteig mindestens 30 Minuten kühlen.
  • Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als die Springform ausrollen, in die Form drücken und dabei einen Rand formen. Boden mit einer Gabel einstechen und ca. 15 im Ofen backen. Herausnehmen und Hitze auf 175 Grad reduzieren.
  • Währenddessen Johannisbeeren waschen, gut abtrocknen und von den Rispen streifen. Eiweiß sehr steif schlagen, dabei nach und nach den Puderzucker einrieseln lassen, bis eine luftige Baisermasse entsteht.
  • Speisestärke und gemahlene Mandeln mischen, zusammen mit den Johannisbeeren vorsichtig unterheben. Masse auf dem vorgebackenen Boden verstreichen und ca. 50 bis 60 Minuten backen, bis das Baiser goldbraun ist.
  • Komplett auskühlen lassen, dann vorsichtig aus der Form lösen und servieren.

Rezept Hinweise

Für das köstliche Kuchenrezept eignen sich auch andere Früchte, wie zum Beispiel Stachelbeeren oder Sauerkirschen. Hier kann je nach Saison nach Herzenslust variiert werden! Eingefrorene Früchte eignen sich weniger als Zutat, da diese beim Auftauen zuviel Saft abgeben.
Bildcredit: depositphotos.com/spotty