Rezepte

Karamellcreme

Selbst gemachte Karamell-Creme schmeckt nicht nur wunderbar, sondern ist auch ein süßes Geschenk und Mitbringsel. Sie können Sie als Brotaufstrich oder zum Verfeinern von Desserts verwenden.

Rezept drucken

Rezept drucken

Ob für Torten, auf dem Brot der als leckere Soße zum Vanilleeis – selbstgemache Sahne-Karamell-Sauce ist eine schöne Ergänzung zu vielen Desserts.

Zutaten für Karamellcreme


Glas

  • 100 g weißen oder braunen Zucker
  • 35 g Butter
  • 50 ml Sahne
  • 1 Prise Salz

Bewertung

Stimmen: 5

Bewertung: 3.4

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!


Glas

  • 100 g weißen oder braunen Zucker
  • 35 g Butter
  • 50 ml Sahne
  • 1 Prise Salz

Bewertung

Stimmen: 5

Bewertung: 3.4

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Zutaten zur Einkaufsliste hinzufügen:

Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept befindet sich in deiner Einkaufsliste

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Nehmen Sie als erstes eine Pfanne zur Hand und geben den Zucker hinein. Ob Sie sich hierbei für weißen oder braunen Zucker entscheiden, liegt ganz bei Ihnen. Der weiße Zucker wäre die klassische Variante, der braune Zucker jedoch verleiht dem Ganzen einen rustikalen Touch.

  2. Schalten Sie die Herdplatte auf der niedrigsten Stufe an und bleiben Sie stets in der Nähe des Zuckers. Rühren Sie diesen ganz leicht um und haben Sie einige Geduld, denn es wird einige Zeit dauern, bis der Zucker zu schmelzen beginnt. Sie sollten jedoch darauf verzichten die Herdplatte heißer zu machen, denn sonst karamellisiert der Zucker zu schnell und nimmt eine zu braune Farbe an.

  3. Wenn Sie sehen, dass der Zucker zu karamellisieren beginnt, sollten Sie wachsam sein und den Zucker in Bewegung halten. So verhindern Sie das Anbrennen.

  4. Hat der Zucker dann eine goldene Farbe angenommen, ist es an der Zeit die Butter in die Pfanne zu geben. Seien Sie dabei äußerst vorsichtig und halten Sie die Masse in Bewegung.

  5. Ist die Butter geschmolzen und untergerührt, können Sie auch die Sahne unter die Masse rühren. Auch hierbei sollten Sie sehr vorsichtig arbeiten.

  6. Durch die kalte Sahne wird die Zucker Butter Mischung zunächst etwas härter werden. Machen Sie sich jedoch keine Gedanken, denn schnell wird das Karamell wieder weicher, sodass Sie die Sahne problemlos unterrühren können.

  7. Nun müssen Sie zügig handeln. Nehmen Sie das Glas zur Hand und füllen Sie das Karamell hinein.

  8. Jetzt stellen Sie das Karamell am Besten für einige Zeit in den Kühlschrank. Dabei werden Sie schnell bemerken, dass das Karamell im kalten Zustand eine sehr cremige Konsistenz annimmt und sich somit hervorragend als Brotaufstrich oder für Torten eignet. Möchten Sie jedoch eine flüssigere Konsistenz, dann können Sie das Karamell kurz erwärmen und erhalten so eine schmackhafte Soße.

Rezept Hinweise

Tipp: Beim Kochen der Karamell-Creme müssen Sie sehr vorsichtig arbeiten, denn der heiße Zucker kann schnell zu Verbrennungen führen. Jedoch werden Sie von dem Geschmack der Sahne-Karamell-Sauce schnell für den Aufwand entschädigt. Bereiten Sie doch einfach eine größere Menge zu und schon haben Sie kleine, süße Geschenke vorrätig.

Bildcredit: depositphotos.com/ magone