Rezepte

Kartoffeleintopf

Hausmannskost erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Eines dieser klassischen Rezepte, die Kindheitserinnerungen wecken, ist der Kartoffeleintopf.

Rezept drucken

Rezept drucken

Kartoffeleintopf sättigt nicht nur lange, er wärmt gerade in der kalten Jahreszeit auch hervorragend und kann in verschiedenen Variationen serviert werden. Auf diese Weise wird er nie langweilig.

Zutaten für Kartoffeleintopf


Personen

  • 1 Stck. Zwiebel
  • 1 großes Bund Suppengrün
  • 750 g Kartoffeln (mehligkochend)
  • 2 EL EDEKA Bio Sauerrahmbutter
  • 1,5 l Fleisch- oder Gemüsefond (z.B. von Lacroix)
  • 2 Stck. Hartkorn Lorbeerblätter
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • 4 Stck. Wiener Würstchen
  • 1/2 Bund Blattpetersilie (feingehackt)

Bewertung

Stimmen: 1

Bewertung: 5

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Küche Deutsch, Suppen


Personen

  • 1 Stck. Zwiebel
  • 1 großes Bund Suppengrün
  • 750 g Kartoffeln (mehligkochend)
  • 2 EL EDEKA Bio Sauerrahmbutter
  • 1,5 l Fleisch- oder Gemüsefond (z.B. von Lacroix)
  • 2 Stck. Hartkorn Lorbeerblätter
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • 4 Stck. Wiener Würstchen
  • 1/2 Bund Blattpetersilie (feingehackt)

Bewertung

Stimmen: 1

Bewertung: 5

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Küche Deutsch, Suppen

Zutaten zur Einkaufsliste hinzufügen:

Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept befindet sich in deiner Einkaufsliste

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Kartoffeln, Suppengemüse und Zwiebel säubern bzw. schälen und würfeln.

  2. Butter in einem großen Topf zerlassen und die Zwiebelwürfel glasig dünsten. Gemüse und Kartoffeln hinzugeben und ebenfalls kurz anschwitzen.

  3. 1,3 Liter Fond und die Lorbeerblätter hinzugeben. Salzen und pfeffern, die Suppe einmal aufkochen und dann bei geringer Hitze etwa 15 bis 20 Minuten köcheln lassen. Das Gemüse sollte hierbei fast weich werden, aber noch nicht ganz durch sein.

  4. Lorbeerblätter herausnehmen und Suppe in zwei Hälften teilen. Eine Hälfte mit dem Kartoffelstampfer zerdrücken und wieder zur restlichen Suppe geben.

  5. Nach Bedarf noch etwas Fond hinzugeben und nochmals mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. In einem zweiten Topf die Wiener Würstchen erwärmen.

  6. Den Kartoffeleintopf auf vier Teller verteilen, je ein Wiener Würstchen dazugeben und mit Petersilie bestreut servieren.

Rezept Hinweise

Wenn Sie mögen, können Sie den Eintopf mit ein bisschen Schmand oder Crème fraîche verfeinern. Geben Sie dazu einen Teelöffel auf jeden Teller. Alternativ können Sie auch Klöße in den Eintopf geben.

Bildcredit: depositphotos.com/photooasis