Rezepte

Kräuterbutter Rezept

Leckere Soßen, Aufstriche und Dips sind für einen schönen Grillabend oder ein Mittagessen vom Grill unverzichtbare Bestandteile. Dabei empfiehlt sich zum Beispiel eine selbstgemachte Kräuterbutter.

Rezept drucken
Kraeuterbutter
Eine Kräuterbutter ist mit beinahe jeder Art von Grillgut kombinierbar. Durch die Kräuter ist sie zudem frisch und schmackhaft. Zwei weitere Vorteile ergeben sich durch eine recht lange Haltbarkeit (mind. fünf Tage) sowie durch die schnelle Zubereitung. Dieses Rezept können Sie innerhalb von wenigen Minuten umsetzen. Je nach Geschmack können Sie in der Auswahl der Kräuter variieren. So kann neben der Petersilie zum Beispiel auch etwas Basilikum, Schnittlauch oder Maggiekraut in die Butter gegeben werden. Auch die Zugabe von Knoblauch stellt für Liebhaber eine Option dar. Bei der Zugabe von Knoblauch sollte allerdings beachtet werden, dass aufgrund der natürlichen Schärfe unter Umständen geringere Mengen an Salz notwendig sind als bei einer Kräuterbutter ohne Knoblauch.
Personen 4 Personen

Zutaten für Kräuterbutter

  • 200 g Butter (weich)
  • 1 Bund Petersilie (optional andere Kräuter möglich)
  • 1 TL Zitronenabrieb
  • Salz und Pfeffer
  • Worcestersauce
Küche Grillen
Kategorie Rezepte
Zutaten zur Einkaufsliste hinzufügen

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  • Vorbereitung: Nehmen Sie 200g Butter ca. eine Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank und lassen Sie es bei Zimmertemperatur weich werden. Reiben Sie in etwa 1 TL Schale von einer Zitrone ab. Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Schale zum Verzehr geeignet ist.
  • Schlagen Sie die weiche Butter mit einem Handrührgerät schaumig. Bei größeren Mengen ist die Verwendung einer Küchenmaschine möglich.
  • Schneiden Sie die Petersilie klein. Alternativ können auch andere Kräuter mit verwendet werden.
  • Geben Sie Ihre gehackten Kräuter und 1 TL Zitronenschalenabrieb unter die Butter. Verrühren Sie Zutaten bis sich die einzelnen Bestandteile ausgewogen vermischt haben.
  • Schmecken Sie das Ganze mit Salz, Pfeffer und Worcestersauce ab. Je nach Geschmack ist eine unterschiedliche Mengenzugabe erforderlich.
  • Sollten Sie eine ganz glatte Kräuterbutter erhalten wollen, können Sie die Buttermasse mit einem Mixer pürieren bis die Kräuter nicht mehr sichtbar sind.
  • Je nach Gestaltungsvorstellungen können Sie die Kräuterbutter in unterschiedlicher Art und Weise abkühlen lassen. Hierbei können Sie die Masse entweder in eine Glas-/Edelstahlschüssel umfüllen oder in einer Frischhaltefolie zu einer schlauchartigen Rolle formen.
  • Lassen Sie die Kräuterbutter ca. eine Stunde im Kühlschrank fest werden. Anschließend kann die gehärtete Masse für den Verzehr vorbereitet und mit zusätzlichen Kräutern garniert werden.

Rezept Hinweise

Tipp: Beim Einkauf der Butter können Sie darauf achten, eine besonders streichzarte Butter zu kaufen. Sowohl die Zubereitung als auch der tatsächliche Verzehr werden dadurch erleichtert.
Bildcredit: depositphotos.com/ HandmadePicture