Rezepte

Kürbis-Flammkuchen

Der Kürbis-Flammkuchen eignet sich besonders als herbstliches Gericht – eine leckere und kreative Alternative zum klassischen Rezepten für Schmand- und Zwiebelkuchen.

Rezept drucken

Rezept drucken

Für den Kürbis-Flammkuchen benötigen Sie genauso viel Zeit wie für einen normalen Flammkuchen. Kaufen Sie den Flammkuchenteig bereits fertig, so dauert die Zubereitung keine 20 Minuten.

Zutaten für Kürbis-Flammkuchen


Personen

  • 1 Packung Flammkuchenteig
  • 1 Becher Schmand
  • ¼ Stck. Hokkaido-Kürbis (ca. 250 g)
  • 2 Stck. Frühlingszwiebeln
  • 200 g Schinken und/ oder
  • 150 g Gorgonzola/ Mozarella
  • Rucola-Salat (1 Handvoll)
  • 20 g Pinienkerne (in der Pfanne geröstet)
  • Salz
  • Pfeffer

Bewertung

Stimmen: 0

Bewertung: 0

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Küche Kürbis


Personen

  • 1 Packung Flammkuchenteig
  • 1 Becher Schmand
  • ¼ Stck. Hokkaido-Kürbis (ca. 250 g)
  • 2 Stck. Frühlingszwiebeln
  • 200 g Schinken und/ oder
  • 150 g Gorgonzola/ Mozarella
  • Rucola-Salat (1 Handvoll)
  • 20 g Pinienkerne (in der Pfanne geröstet)
  • Salz
  • Pfeffer

Bewertung

Stimmen: 0

Bewertung: 0

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Küche Kürbis

Zutaten zur Einkaufsliste hinzufügen:

Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept befindet sich in deiner Einkaufsliste

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Den Kürbis gründlich waschen und mit einem Julien-Schäler circa 250 g feine Streifen abschälen. Die Frühlingszwiebeln waschen und in dünne Streifen schneiden.

  2. Rollen Sie den Flammkuchenteig aus und bestreichen Sie ihn mit einer 3-4 mm dicken Schmand-Schicht. Dann verteilen Sie die Kürbisstreifen und Frühlingszwiebeln darüber und würzen mit Salz und Pfeffer.

  3. Schieben Sie den Flammkuchen für 10 Minuten bei 200 Grad Ober- und Unterhitze in den Ofen. Nehmen Sie ihn anschließend heraus, belegen ihn mit Schinken und/oder Käse und schieben ihn nochmal für 3-5 Minuten in den Ofen.

  4. Wenn der Flammkuchen schön knusprig ist, lassen Sie ihn etwas abkühlen und verteilen vor dem Servieren locker den Rucola-Salat und die Pinienkerne darüber.

Rezept Hinweise

Das Schöne an Flammkuchen ist, dass Sie jederzeit variieren können: Anstelle des Schinken und des Gorgonzola können auch Schafskäse, scharfe Salami, Lachs und ähnliches verwendet werden.

Bildcredit: depositphotos.com/ Shusha