Rezepte

Kürbis mit Tomaten und selbstgemachtem Pesto

Alleine der Name dieses Gerichts zergeht auf der Zunge: Butternut-Kürbis mit Tomaten und Basilikum-Pesto al forno. Was verbirgt sich dahinter? Ein Kürbis, der mit Pesto bestrichen im Ofen gegart wird und danach mit ein wenig Parmesan verfeinert wird. Das Beste daran: Dieser gesunde Leckerbissen ist gar nicht schwer zuzubereiten!

Rezept drucken

Rezept drucken

Kaum eine andere kalte Sauce erfreut sich in Deutschland so großer Beliebtheit wie italienisches Pesto. Als Alltime-Favoriten zählen Pesto Genovese und Rosso, aber auch Bärlauch und Basilikum-Tomate sind ein Renner. Nur kann Pesto im gekauften Glas teilweise sehr teuer und qualitativ nicht das Beste sein. Warum also nicht selber machen? Und dabei auch gleich ein wenig um die Ecke denken? Pesto kann zu so vielem mehr als Pasta oder Pizza kombiniert werden. Die geschmacklich reichhaltige und aromatische Sauce passt sich extrem vielen Gerichten problemlos an und darf auch gerne mal etwas extravaganter kombiniert werden.

Zutaten für Kürbis mit Tomaten und selbstgemachtem Pesto


Personen

  • 150 g gehobelter Parmesan (für das Pesto)
  • 50 g Pinienkerne (für das Pesto)
  • 1 Zehe Knoblauch (für das Pesto)
  • 100 ml natives Olivenöl (für das Pesto)
  • 1 Bund Basilikum (für das Pesto)
  • 2 Stck. Butternut-Kürbisse (klein)
  • 1 Stck. Zwiebel (klein)
  • 200 g Datteltomaten
  • 2 EL natives Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Bewertung

Stimmen: 0

Bewertung: 0

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!


Personen

  • 150 g gehobelter Parmesan (für das Pesto)
  • 50 g Pinienkerne (für das Pesto)
  • 1 Zehe Knoblauch (für das Pesto)
  • 100 ml natives Olivenöl (für das Pesto)
  • 1 Bund Basilikum (für das Pesto)
  • 2 Stck. Butternut-Kürbisse (klein)
  • 1 Stck. Zwiebel (klein)
  • 200 g Datteltomaten
  • 2 EL natives Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Bewertung

Stimmen: 0

Bewertung: 0

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Zutaten zur Einkaufsliste hinzufügen:

Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept befindet sich in deiner Einkaufsliste

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne mit etwas Olivenöl rösten. Dadurch entfalten sie ihr spezielles Aroma. Zur Seite stellen und erkalten lassen.

  2. Basilikum von den Stilen zupfen und klein hacken. Die Knoblauchzehe schälen und ebenfalls zerkleinern.

  3. Pinienkerne, 100 g Parmesan, Basilikum und Knoblauch in einer Mörserschale zerkleinern. Wenn Sie keinen Mörser zu Hause haben, schafft ein Stabmixer gute Abhilfe. Geben Sie zum Schluss das Olivenöl hinzu und vermengen Sie alles sehr gut.

  4. Waschen Sie die Kürbisse und halbieren sie längsseitig. Nun Kerne entfernen und mit einem Messer ein leichtes Gittermuster in das Fleisch ritzen. Nun geben Sie nach Belieben Salz und Pfeffer auf die Kürbisse und bestreichen sie mit dem Pesto. Kürbishälften bei 200 Grad ca. 40 Minuten garen.

  5. In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und würfeln. Die Datteltomaten halbieren und mit den Zwiebeln in einer beschichteten Pfanne mit ein wenig Öl anbraten. Nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen.

  6. Nach 40 Minuten die Kürbishälften aus dem Ofen nehmen und mit dem Tomaten-Zwiebel-Mix bestreuen. Erneut eine Schicht Pesto auftragen und noch ein wenig mit Pinienkernen und Parmesan bestreichen.

  7. Die Temperatur auf 220 Grad erhöhen. Die Kürbisse für weitere 15 Minuten garen lassen.

Rezept Hinweise

Tipp: Wer ein wenig Sauce dazu mag, ist mit Sour Cream gut bestellt. Dazu passt dann auch ein krosses Panini oder Baguette.

Bildcredit: depositphotos.com/ d_mikh