Rezepte

Nudeln mit Tomatensauce und Kürbis

Schon die Kleinsten sind ganz verrückt nach ihnen und essen sie immer gern: Nudeln mit Tomatensauce. Der absolute Dauerbrenner unter den Pasta-Gerichten kommt bei Kindern wie Erwachsenen gut an, ist schnell gemacht, individuell variabel und leicht bekömmlich.

Rezept drucken

Rezept drucken

Studenten schätzen die geringen Kosten des Gerichts, Arbeitnehmer die kurze Zubereitungszeit und leidenschaftliche Hobbyköche die Abwechslung, die sie mit einigen weiteren Zutaten oder wenigen Gewürzen kreieren können. Kaum ein anderes Gericht schafft es, sich von so vielen Seiten zu zeigen wie die Pasta mit der allseits beliebten Tomatensauce. Damit das Gericht nicht langweilig wird, darf gerne mit allem experimentiert werden, was Kühl- und Vorratsschrank zu bieten haben. Hier finden Sie nun ein Rezept für Nudeln mit Tomatensauce der anderen Art.

Zutaten für Nudeln mit Tomatensauce


Personen

  • 400 g Nudeln (vorzugsweise Penne oder Fusilli)
  • 4 Stangen Lauchzwiebeln
  • 300 g Butternut-Kürbis
  • 500 g gehackte Tomaten (in Tomatensaft)
  • 150 g Büffelmozzarella-Kugeln
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Honig
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • Basilikum
  • Thymian

Bewertung

Stimmen: 0

Bewertung: 0

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!


Personen

  • 400 g Nudeln (vorzugsweise Penne oder Fusilli)
  • 4 Stangen Lauchzwiebeln
  • 300 g Butternut-Kürbis
  • 500 g gehackte Tomaten (in Tomatensaft)
  • 150 g Büffelmozzarella-Kugeln
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Honig
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • Basilikum
  • Thymian

Bewertung

Stimmen: 0

Bewertung: 0

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Zutaten zur Einkaufsliste hinzufügen:

Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept befindet sich in deiner Einkaufsliste

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Schälen Sie den Kürbis und entkernen ihn sorgfältig. Raspeln Sie ihn anschließend grob und stellen ihn zur Seite.
    Schneiden Sie den Lauch in feine Ringe. Schälen Sie den Knoblauch und drücken ihn durch die Knoblauchpresse. Alternativ können Sie ihn auch fein hacken.

  2. Erhitzen Sie in wenig Olivenöl in einem Topf und fügen den geraspelten Kürbis hinzu. Dünsten Sie ihn ca. 2 Minuten an und geben anschließend den Knoblauch und die Lauchringe hinzu.

  3. Schütten Sie nun die gehackten Tomaten vollständig zum gedünsteten Gemüse hinzu. Schmecken Sie das Ganze mit etwas Honig, Salz, Pfeffer, Thymian und Basilikum ab. Ist Ihnen die Sauce zu dick, können Sie Wasser oder Sahne hinzugeben.

  4. Schalten Sie den Herd nun auf geringe Hitze herunter und lassen die Sauce gute 15 Minuten kochen. Der Kürbis sollte bis dahin weich sein. Lassen Sie ihn noch ein wenig weiter köcheln, sollte er noch fest sein.

  5. Währenddessen setzen Sie die Nudeln auf. Kochen Sie sie nach Packungsanweisung und gießen Sie sie anschließend ab. Vergessen Sie nicht, sie mit kaltem Wasser abzuschrecken — dadurch haftet die Sauce später besser an ihnen. Stellen Sie die Nudeln beiseite.

  6. Nehmen Sie die Sauce vom Herd und pürieren Sie sie mit einem Stabmixer noch ein wenig. Bei Bedarf noch ein wenig Flüssigkeit nachschütten. Anschließend die Nudeln in die Sauce geben und gut durchschwenken. Portionen auf vorgewärmte Teller geben. Halbieren Sie die Mozarellakugeln und verteilen Sie sie auf den Nudeln.

Rezept Hinweise

Tipp: Ein paar frische Basilikumblätter und ein wenig Parmesan perfektionieren den Geschmack der Kürbis-Tomatensauce auf echt italienische Art.

Bildcredit: depositphotos.com/ Nitrub