Rezepte

Pho

Vietnamesische Restaurants gehören, neben chinesischen, zu den am weitesten in Deutschland verbreiteten Asia-Restaurants. Sie verfügen über eine exotische Speisekarte und trumpfen regelmäßig mit den beliebtesten Speisen des südostasiatischen Landes auf. Ein Klassiker unter den diesen ist natürlich Phở, die typisch vietnamesische Suppe. Im Süden Vietnams wird sie „Fa“ gesprochen, im Norden eher „Foooooo“. Wer schon mal in den Genuss einer Phở in Vietnam kam, weiß, dass jede Garküche ihr eigenes Rezept hegt und jedes Bestellen zum erneuten Erlebnis wird.

Rezept drucken

Rezept drucken

Generell kann die Suppe in Phở gà (mit Huhn) und Phở bò (Rind) unterschieden werden. Sie dient in Vietnam dem schnellen Imbiss, der vollwertigen Mahlzeit oder auch der Genesung grippaler Infekte. Sie steckt nämlich voller gesunder und heilender Kräuter. Das klingt nun alles sehr exotisch, dabei ist es wirklich keine Kunst, eine Phở auch mal zu Hause zuzubereiten. Schwingen Sie den Kochlöffel und stellen Sie sich einfach Ihre eigene Phở zusammen!

Zutaten für Pho


Personen

  • 1 kg Knochen (vom Huhn oder Rind)
  • 2-3 Blüten Sternanis
  • 1 Stange Zimt
  • 1,5 Stck. Nelken
  • 1 TL schwarzer Pfeffer
  • 1-6 TL Fischsauce
  • 1 Stck. Ingwer (ca. daumengroß)
  • 400 g Reisbandnudeln (nach Belieben auch Glasnudeln möglich)
  • 150 g Mungosprossen
  • 200 g Hühner- oder Rindfleisch
  • 1 Stck. Zwiebel
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • 1-2 Stck. Limetten (klein)
  • 1 Stck. Chilischote (klein)
  • Basilikum, Koriander, Kardamom und Minze (frisch; nach Belieben)
  • Salz und Pfeffer

Bewertung

Stimmen: 1

Bewertung: 5

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!


Personen

  • 1 kg Knochen (vom Huhn oder Rind)
  • 2-3 Blüten Sternanis
  • 1 Stange Zimt
  • 1,5 Stck. Nelken
  • 1 TL schwarzer Pfeffer
  • 1-6 TL Fischsauce
  • 1 Stck. Ingwer (ca. daumengroß)
  • 400 g Reisbandnudeln (nach Belieben auch Glasnudeln möglich)
  • 150 g Mungosprossen
  • 200 g Hühner- oder Rindfleisch
  • 1 Stck. Zwiebel
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • 1-2 Stck. Limetten (klein)
  • 1 Stck. Chilischote (klein)
  • Basilikum, Koriander, Kardamom und Minze (frisch; nach Belieben)
  • Salz und Pfeffer

Bewertung

Stimmen: 1

Bewertung: 5

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Zutaten zur Einkaufsliste hinzufügen:

Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept befindet sich in deiner Einkaufsliste

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Knochen gut waschen. Mit 2-3 Litern Wasser zum Kochen bringen.

  2. Ingwer und Zwiebel schälen. In einer Pfanne mit Sternanis, Zimt und Nelken anrösten und in die Brühe geben.

  3. Die Brühe bei nicht allzu großer Hitze ungefähr zwei Stunden köcheln lassen. Pfeffer hinzugeben und weiter köcheln lassen.

  4. Nach drei bis vier Stunden Gemüse und Knochen aus der Brühe nehmen. Diese abschmecken und mit Fischsauce verfeinern.

  5. Fleisch in feine Scheiben schneiden und zur Brühe geben. Noch gute 10 Minuten mitkochen lassen.

  6. Nudeln in Salzwasser 5-10 Minuten aufkochen. Sie können alternativ auch 20 Minuten in heißem Wasser aufquellen werden.

  7. Zwiebel und Lauch in Ringe schneiden und zur Brühe geben. Kräuter und gehackte Chilischote nach Belieben hinzufügen.

  8. In eine tiefe, große Schüssel eine Handvoll Nudeln geben, mit Brühe aufgießen und mit sämtlichem Gemüse garnieren. Geviertelte Limetten an den Rand geben und nach Belieben mit Salz, Pfeffer und Chilisauce verfeinern.

Rezept Hinweise

Tipp: In Vietnam werden die einzelnen Zutaten noch auf einem kleinen Teller bereitgestellt, damit jeder seine Suppe nach eigenem Geschmacksempfinden abschmecken kann.

Bildcredit: depositphotos.com/ resnick_joshua1