Rezepte

Rinderbraten aus dem Bratschlauch Rezept

Mit diesem Rezept für Rinderbraten im Bratschlauch, lässt sich auch ohne einen teuren Bratentopf ein schmackhafter Rinderbraten zubereiten. Probieren Sie statt einer „klassischen“ Bratensoße eine exotischere Note mit BBQ-Aromen.

Rezept drucken
Rinderbraten aus dem Bratschlauch
Durch die Verwendung eines Bratschlauchs, wird der Braten saftig und aromatisch. Diese Methode ist besonders geeignet, wenn Sie keinen Bratentopf zur Verfügung haben. So können Sie das gleiche Ergebnis erzielen und müssen keine große Neuanschaffung tätigen. Der Braten bekommt durch die Beigabe von Paprika und BBQ-Soße einen leicht exotischen Geschmack. Für die Zubereitung benötigen Sie ungefähr 2 Stunden, inklusive Garzeit.
Personen 4 Personen

Zutaten für Rinderbraten aus dem Bratschlauch

  • 1200 g Rinderbraten
  • 4 Stck. gelbe Paprika
  • 4 Stck. große Zwiebeln
  • 2 EL Öl
  • Salz und Pfeffer
  • 150 ml BBQ-Sauce
  • Soßenbinder für dunkle Soßen
  • 4 EL Senf
  • 1 Prise Chilipulver
  • Salz und Pfeffer
Küche Braten, Deutsch
Kategorie Rezepte
Zutaten zur Einkaufsliste hinzufügen

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  • Heizen Sie den Backofen auf 200°C vor. Tupfen Sie den Braten trocken. Vermengen Sie Senf, Salz, Pfeffer und Öl und reiben Sie den Braten damit ein. Lassen Sie ihn einige Minuten ruhen.
  • Waschen Sie die Paprika und schneiden Sie diese in Streifen. Schälen und schneiden Sie die Zwiebel in grobe Stücke. Vermengen Sie das Gemüse mit der BBQ-Soße und dem Chilipulver.
  • Legen Sie das Fleisch in den Bratschlauch. Fügen Sie die Zwiebeln und die Paprika hinzu.
  • Legen Sie den Bratschlauch auf ein noch nicht erhitztes Blech und schieben Sie es in den Ofen auf die mittlere Schiene. Garen Sie den Braten für 90 Minuten.
  • Öffnen Sie den Bratschlauch vorsichtig über einer Schüssel. Vorsicht: beim Öffnen entweichen heiße Dämpfe! Fangen Sie die Soße auf. Sieben Sie die Soße in einen Topf und stellen Sie das Gemüse beiseite. Legen Sie den Braten auf eine Servierplatte.
  • Dicken Sie die Soße mit Soßenbinder an und schmecken Sie mit Salz und Pfeffer ab. Schneiden Sie das Fleisch in Scheiben und servieren Sie es mit der Soße und dem Gemüse.

Rezept Hinweise

Tipp: Sie können den Braten auch bereits am Vortag mit Senf einreiben und über Nacht im Kühlschrank abgedeckt ruhen lassen. Dann wird das Fleisch noch zarter und nimmt das Aroma des Senfes und der Gewürze intensiver auf. Wenn Sie eine Rahmsoße bevorzugen, können Sie vor dem Andicken der Soße noch 50 Milliliter süße Sahne beifügen. Zu diesem Braten passen knusprige Ofenkartoffeln oder am Stück gebratene Drillinge. Das Gemüse können Sie mit roten Kidneybohnen und Mais aufpeppen.
Bildcredit: depositphotos.com/ iko