Rezepte, Wucherpfennigs Lieblingsrezepte

Kulitsch

Wer süßes Hefebrot mit Rosinen mag, für den haben wir hier ein wirklich leckeres Rezept: Kulitsch – das russische Traditionsgebäck ist zwar etwas aufwändiger in der Zubereitung, schmeckt aber besonders fein.

Rezept drucken

Rezept drucken

Die Form des traditionellen russischen Osterbrotes hat eine besondere Bedeutung: Sie soll den Berg Golgatha darstellen. Der Kuchen ist nicht groß, aber dafür steckt er voller verschiedener Gewürze und wird am Schluss nach Belieben bunt verziert. Perfekt zum Verschenken an Familie und Freunde.

Zutaten für Kulitsch


kleine Kuchen

  • 100 g Rosinen
  • 5 EL Rum oder Weinbrand
  • 1 kg EDEKA Bio Weizenmehl (plus 2 EL)
  • 250 ml EDEKA Bio Fettarme H-Milch
  • 2 Würfel frische Hefe
  • 250 g EDEKA Bio Süßrahmbutter (zimmerwarm)
  • 250 g Zucker
  • 9 Eigelbe
  • 1,5 EL Salz
  • 1 TL gemahlener Kardamom
  • 1/2 TL Safran
  • 3 TL geriebene Zitronenschale
  • 1/4 TL gemahlene Muskatnuss
  • 80 g getrocknete Feigen

Bewertung

Stimmen: 0

Bewertung: 0

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!


kleine Kuchen

  • 100 g Rosinen
  • 5 EL Rum oder Weinbrand
  • 1 kg EDEKA Bio Weizenmehl (plus 2 EL)
  • 250 ml EDEKA Bio Fettarme H-Milch
  • 2 Würfel frische Hefe
  • 250 g EDEKA Bio Süßrahmbutter (zimmerwarm)
  • 250 g Zucker
  • 9 Eigelbe
  • 1,5 EL Salz
  • 1 TL gemahlener Kardamom
  • 1/2 TL Safran
  • 3 TL geriebene Zitronenschale
  • 1/4 TL gemahlene Muskatnuss
  • 80 g getrocknete Feigen

Bewertung

Stimmen: 0

Bewertung: 0

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Zutaten zur Einkaufsliste hinzufügen:

Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept befindet sich in deiner Einkaufsliste

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Am Vorabend: Die Rosinen über Nacht im Rum einweichen lassen.

  2. Der Vorteig: 250 g Milch erwärmen, bis sie lauwarm ist und die Hefe darin auflösen. In einer großen Schüssel 75 g Mehl mit 1 EL Zucker mischen, die Milch-Hefemischung darüber geben und glatt rühren. Die Schüssel abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

  3. Der Teig: Das restliche Mehl 3 x sieben. Zimmerwarme Butter und Zucker verrühren, danach die Eigelbe stückweise dazugeben. Die Zitronenschale und die Gewürze beifügen.

  4. Nun den Vorteig und das restliche Mehl dazugeben und das Ganze noch mal 40 Min. abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

  5. Früchte mischen und die 2 EL Mehl dazugeben. Anschließend in den Teig einarbeiten.

  6. Drei kleine Backformen mit hohem Rand (ca. 14 cm Durchmesser) einfetten und mehlen. Den Teig dritteln (ca. 500 g je Brot)) und auf die Backformen aufteilen.

  7. Den Teig in der Backform noch mal 30 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Kuchen nach 15 Minuten oben mit Backpapier abdecken. 55 bis 60 Minuten insgesamt backen.

  8. Nach dem Backen in der Form auskühlen lassen. Kuchen auslösen und mit Eiweiß-Puderzuckerglasur und Zuckerdeko verzieren.

Rezept Hinweise

So gelingt die Eiweiß-Puderzuckerglasur: 1 Eiweiß mit dem Handrührgerät zu steifem Schnee schlagen, nach und nach 250 g gesiebten Puderzucker sowie einige Spritzer Zitronensaft dazugeben. Rühren, bis die Glasur dick und glänzend ist.

Bildcredit: depositphotos.com/Almaje