Rezepte

Schwarz-weiß Gebäck/ Schachbrett-Gebäck

Schwarz-weiße Spiralen oder ein Schachbrett-Muster: Schwarz-weiß-Gebäck ist ein echter Hingucker auf dem Keksteller und überzeugt zudem mit seinem einzigartigen Geschmack – nicht nur in der Weihnachtszeit.

Rezept drucken

Rezept drucken

Dieses Rezept erklärt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie das typische Muster des Schwarz-weiß-Gebäcks meistern.

Zutaten für Schachbrett-Gebäck


  • 400 g Weizenmehl
  • 300 g Butter
  • 130 g Zucker
  • 20 g Vanillezucker
  • 40 g Backkakao
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei (getrennt)

Bewertung

Stimmen: 0

Bewertung: 0

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!


  • 400 g Weizenmehl
  • 300 g Butter
  • 130 g Zucker
  • 20 g Vanillezucker
  • 40 g Backkakao
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei (getrennt)

Bewertung

Stimmen: 0

Bewertung: 0

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Zutaten zur Einkaufsliste hinzufügen:

Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept befindet sich in deiner Einkaufsliste

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Geben Sie das Mehl zusammen mit der Butter, dem Zucker, dem Vanillezucker, der Prise Salz sowie dem Eigelb in eine Schüssel. Vermengen Sie die Zutaten mit einer Gabel bis eine bröselige Masse entstanden ist. Verkneten Sie die Brösel mit sauberen Händen zu einem gatten Mürbteig.

  2. Halbieren Sie den Teig. Arbeiten Sie in eine Hälfte das Kakaopulver ein. Formen Sie aus beiden Teigen jeweils eine Kugel und wickeln Sie sie in Frischhaltefolie ein. Lassen Sie die Teigkugeln für etwa eine Stunde im Kühlschrank fest werden, so können sie später einfacher verarbeitet werden.

  3. Rollen Sie beide Teige zu jeweils einem ca. 0,4cm dicken Rechteck aus. Halbieren Sie jede Teigplatte und schneiden Sie jeweils eine Hälfte in 18 Streifen.

  4. Rollen Sie die übriggebliebenen Teigplatten auf eine Stärke von 0,2cm aus. Halbieren Sie auch diese Platten, sodass Sie zwei helle und zwei dunkle Teigblätter erhalten.

  5. Verquirlen Sie das Eiweiß und bestreichen Sie damit die Teigplatten. Legen Sie die Streifen als Block auf die Teigplatten. Verwenden Sie für die hellen Teigplatten 5 helle und 4 dunkle Teigstreifen. Die dunklen Kakaoplatten werden mit 5 dunklen und 4 helle Teigstreifen belegt. Bepinseln Sie jeden Streifen sorgfältig mit dem Eiweiß. Umwickeln Sie die Blöcke mit dem Teig und drücken Sie ihn leicht an. Achten Sie darauf, dass Sie die Nähte gut zusammendrücken. Legen Sie die Teigrollen für 1-2 Stunden in den Kühlschrank.

  6. Heizen Sie den Ofen auf 200°C vor und legen Sie ein Backblech mit Backpapier aus. Schneiden Sie die Teigrollen mit einem scharfen Messer in ca. 1cm dicke Scheiben und legen Sie diese auf das Backblech. Backen Sie die Kekse etwa 12 Minuten, holen Sie sie aus dem Ofen und legen Sie sie auf ein Kuchengitter zum Abkühlen.

Rezept Hinweise

Tipp: Eine einfachere Variante der Schachbrett-Kekse ist die Spirale. Bis zum 2. Schritt ist die Vorgehensweise ident. Rollen Sie die Teige in 2mm dicke, möglichst gleich große, Rechtecke aus. Schneiden Sie sie zurecht. Bepinseln Sie die Platten mit dem Eiweiß und legen Sie sie übereinander. Rollen Sie sie ein und schneiden Sie die Rolle, nach 1 bis 2 Stunden Kühlzeit, mit einem scharfen Messer in 1cm dicke Scheiben. Backen Sie die Kekse für 12 Minuten bei 200°C.

Bildcredit: depositphotos.com/ porstock