Rezepte

Spargelrisotto mit Parmesan und Basilikum

Ein Risotto mit grünem und weißem Spargel strahlt in den Farben des Frühlings und kitzelt das Beste an Aromen aus dem Stangengemüse heraus. Abgeschmeckt wird es mit Parmesan und Basilikum.

Rezept drucken

Rezept drucken

Dieses Gericht eignet sich sehr gut, wenn Sie etwas Zeit mitbringen und Freude am Kochen haben. Es ist nicht allzu schwer und empfiehlt sich auch für Risotto-Unerfahrene. Denn das Tolle am Risotto ist, dass es durch immer wieder zuzugebende Flüssigkeit nicht Anbrennen kann! Wagen Sie sich an eine grün-weiße Spargel Komposition und lassen Sie sich auf eine neue Variation mit Reis und Parmesan ein!

Zutaten für Spargelrisotto mit Parmesan und Basilikum


Personen

  • 1 Stck. Zwiebel
  • 2 Stck. Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • 50 g Butter
  • 300 g Risottoreis
  • 250 ml Weißwein
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 250 g grüner Spargel
  • 250 g weißer Spargel
  • 100 g Parmesan (gerieben)
  • Basilikum (frisch)
  • Salz und Pfeffer
  • Zucker

Bewertung

Stimmen: 0

Bewertung: 0

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!


Personen

  • 1 Stck. Zwiebel
  • 2 Stck. Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • 50 g Butter
  • 300 g Risottoreis
  • 250 ml Weißwein
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 250 g grüner Spargel
  • 250 g weißer Spargel
  • 100 g Parmesan (gerieben)
  • Basilikum (frisch)
  • Salz und Pfeffer
  • Zucker

Bewertung

Stimmen: 0

Bewertung: 0

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Zutaten zur Einkaufsliste hinzufügen:

Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept befindet sich in deiner Einkaufsliste

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Schälen und würfeln Sie die Zwiebeln und den Knoblauch. Erhitzen Sie Öl und 20 g Butter in einem Topf und dünsten Sie beides glasig. Fügen Sie dann den Reis hinzu und dünsten Sie auch ihn glasig.

  2. Gießen Sie unter gelegentlichem Rühren – immer dann, wenn der Reis die Flüssigkeit aufgesogen hat - den Wein und die Brühe hinzu. Insgesamt sollte dieser Prozess etwa eine halbe Stunde dauern, der Reis weich und das Risotto cremig sein.

  3. Währenddessen waschen und putzen Sie den Spargel. Beim grünen Spargel genügt es, die möglicherweise holzigen Enden abzuschneiden, geschält werden muss dieser nicht. Schneiden Sie den Spargel anschließend in mundgerechte Stücke und geben Sie zuerst den weißen Spargel in kochendes Salzwasser, dem Sie eine Prise Zucker zufügen. Nach 5 Minuten geben Sie auch den grünen Spargel hinzu und kochen Sie beide für weitere 10 Minuten. Nach Ablauf der Zeit lassen Sie den Spargel abtropfen.

  4. Reiben Sie den Parmesan. Geben Sie ihn und die restlichen 30 g Butter in Flöckchen dem Risotto zu.

  5. Lassen Sie das Risotto auf niedrigster Stufe und geschlossenem Deckel wenige Minuten ziehen, erst dann würzen Sie mit Salz und Pfeffer. Geben Sie nun auch die Spargelstücke hinzu.

  6. Jetzt kann das Risotto serviert werden. Dekorieren Sie die Teller mit Basilikum-Blättern und vielleicht noch mit Parmesan-Hobeln. Guten Appetit!

Rezept Hinweise

Tipp: 1000 ml Brühe sind eine ungefähre Angabe, verschiedene Reissorten saugen Sie verschieden gut auf. Probieren Sie statt normalen Zwiebeln doch auch einmal Echalotten. Sie sind weniger scharf aber aromatischer im Geschmack, bereiten keinen Mundgeruch und sind frisch von Juni bis September erhältlich. Für noch mehr Vielfalt können auch gebratene Champignons dazu gereicht werden, je nachdem empfehlen sich hier etwa 200 bis 400 g. Als Getränk bietet sich hier kaum etwas besser als ein Weißwein, beispielsweise ein Chardonnay, an.

Bildcredit: depositphotos.com/ karissaa