Rezepte

Spargeltarte mit Ricotta und Parmesan

Ihnen gehen in der Spargelzeit die Zubereitungsideen für das Stangengemüse aus? Probieren Sie doch einmal eine Spargeltarte. Mit Ricotta und Parmesan ist dieses Gericht sehr schmackhaft und sättigend.

Rezept drucken

Rezept drucken

Wer genug von immer gleichen Spargel mit Kartoffeln und Sauce Hollandaise hat, sollte diese Tarte auf den Tisch bringen. Einfach zuzubereitender grüner Spargel, der nicht langwierig geschält werden muss, trifft auf frische Cocktailtomaten, die Sie mit etwas Glück schon aus Ihrem eigenen Gewächshaus ernten können. Und dank der variantenreichen Ricotta – probieren Sie statt Parmesan bitte auch einmal eine Blütenmischung aus – kann man hiermit nicht nur einmal die Liebsten überraschen.

Zutaten für Spargeltarte mit Ricotta und Parmesan


Personen

  • 300 g Mehl
  • 150 g weiche Butter
  • 4 Stck. Ei
  • 1 Stck. Eigelb
  • 1 EL Olivenöl
  • 500 g grüner Spargel
  • 75 g Cocktailtomaten
  • 400 g Ricotta
  • 100 g Parmesan (gerieben)
  • Muskat
  • Salz und Pfeffer

Bewertung

Stimmen: 1

Bewertung: 5

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!


Personen

  • 300 g Mehl
  • 150 g weiche Butter
  • 4 Stck. Ei
  • 1 Stck. Eigelb
  • 1 EL Olivenöl
  • 500 g grüner Spargel
  • 75 g Cocktailtomaten
  • 400 g Ricotta
  • 100 g Parmesan (gerieben)
  • Muskat
  • Salz und Pfeffer

Bewertung

Stimmen: 1

Bewertung: 5

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Zutaten zur Einkaufsliste hinzufügen:

Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept befindet sich in deiner Einkaufsliste

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Verkneten Sie Mehl, Butter, 1 Ei, das Eigelb, 100 ml Wasser, Öl und eine Prise Salz zu einem glatten Teig. Formen Sie daraus eine Kugel, wickeln Sie sie in Folie und legen Sie sie für 30 Minuten in den Kühlschrank.

  2. Waschen Sie den Spargel und schneiden Sie die möglicherweise holzigen Enden ab. Geschält werden muss der grüne Spargel übrigens nicht! Kochen Sie den Spargel 10 Minuten in Salzwasser mit einer Prise Zucker. Lassen Sie ihn danach abtropfen und stückeln Sie ihn.

  3. Waschen und halbieren Sie die Cocktailtomaten. Zur abschließenden Garnitur können Sie auch einige ganz lassen und mit auf die Teller legen.

  4. Mischen Sie für den Belag Ricotta, Eier und den geriebenen Parmesan. Würzen Sie mit Salz, Pfeffer und Muskat.

  5. Fetten Sie eine passende Tarte-Form mit circa 26 cm Durchmesser ein und legen Sie jetzt den kühlen Teig darin aus. Verteilen Sie erst den Spargel und die Cocktailtomaten und dann die Ricotta-Masse darüber.

  6. Backen Sie die Tarte im vorgeheizten Backofen bei 200°C, Ober- und Unterhitze auf mittlerer Schiene.

Rezept Hinweise

Tipp: Wer sich nicht die Mühe machen möchte, selbst einen Teig herzustellen, kauft einfach circa 300 g backfertigen Mürbeteig. Wer mag, kann zur Ricotta-Mischung noch ein oder zwei gehackte Knoblauchzehen dazu geben. Außerdem ist eine interessante Variante, Ricotta mit einem Ei, Salz, Pfeffer und einer Blütenmischung nach Wahl zuzubereiten. Parmesan kann hierbei abschließend kurz vor dem Servieren zum Dekorieren der Tarte verwendet werden. Und: die Tarte schmeckt auch kalt, einfach klein schneiden und mit zum Picknick nehmen!

Bildcredit: depositphotos.com/ iko