Rezepte

Spekulatius

Weihnachten ohne Spekulatius ist beinahe undenkbar. Aber nicht nur an Weihnachten ist das feine Gebäck aus Mürbteig eine ideale Ergänzung zum Nachmittagskaffee. Denn den feinen Aromen aus Zimt und Mandeln kann niemand widerstehen.

Rezept drucken

Rezept drucken

Sie können dem Rezept noch weitere Gewürze wie gemahlenen Kardamom oder gemahlene Gewürznelken beifügen. So verleihen Sie Ihrem Mandelspekulatius eine würzige Note. Klassischerweise werden die Kekse mit Stanzmotiven versehen, die jeweils einen Teil der Nikolausgeschichte erzählen. Wenn Sie keine solche Form aus Holz oder Metall zur Hand haben oder etwas Zeit sparen möchten, können Sie auch Motivwalzen verwenden. Mit dieser müssen Sie nur über den Teig gehen und schon haben Sie mehrere verschiedene Motive, die Sie nur noch ausschneiden müssen. Aber auch in Stern- oder Tannenform schmecken diese Weihnachtskekse ausgesprochen gut.

Zutaten für Spekulatius


  • 225 g weiche Butter
  • 150 g brauner Zucker
  • 60 g Feinkristallzucker
  • 1/2 Päckchen Vanillezucker
  • 2 TL Zimt
  • 1/2 TL Backpulver
  • 400 g Weizenmehl
  • 80 Mandeln (gemahlen)
  • Mandelblättchen
  • 3 EL Vollmilch
  • 1 Prise Salz

Bewertung

Stimmen: 0

Bewertung: 0

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!


  • 225 g weiche Butter
  • 150 g brauner Zucker
  • 60 g Feinkristallzucker
  • 1/2 Päckchen Vanillezucker
  • 2 TL Zimt
  • 1/2 TL Backpulver
  • 400 g Weizenmehl
  • 80 Mandeln (gemahlen)
  • Mandelblättchen
  • 3 EL Vollmilch
  • 1 Prise Salz

Bewertung

Stimmen: 0

Bewertung: 0

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Zutaten zur Einkaufsliste hinzufügen:

Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept befindet sich in deiner Einkaufsliste

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Geben Sie die weiche Butter, den Zimt sowie den braunen Zucker und den Kristallzucker in eine Schüssel. Verrühren Sie die Zutaten mit den Handmixer bis eine cremige Masse entstanden ist. Rühren Sie die Milch unter.

  2. Vermischen Sie das Mehl mit dem Backpulver und den gemahlenen Mandeln. Arbeiten Sie die Mehlmischung in die Buttermasse ein. Formen Sie aus dem Teig eine Kugel und wickeln Sie sie in Frischhaltefolie ein. Legen Sie die Teigkugel für etwa drei Stunden in den Kühlschrank.

  3. Heizen Sie den Ofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vor und legen Sie ein Backblech mit Backpapier aus. Holen Sie den Mürbteig aus dem Kühlschrank und kneten Sie ihn kurz durch. Rollen Sie den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn aus, etwa 3 bis 4mm. Um die Kekse zu formen, können Sie typische Spekulatiusformen verwenden oder Sie arbeiten mit herkömmlichen Keksausstechern. Da die Kekse beim Backen nicht sehr aufgehen werden, eignen sich auch Ausstecher mit Stanzmotiven sehr gut. Legen Sie die ausgestochenen Kekse auf das Backblech und bestreuen Sie sie je nach Belieben mit mehr oder weniger Mandelblättchen. Backen Sie die Kekse für 10 bis 13 Minuten. Sobald Sie fertig sind, nehmen Sie sie vom Blech und lassen sie komplett auskühlen. Verwahren Sie die Spekulatius am besten in einer verschlossenen Blechdose.

Rezept Hinweise

Tipp: Wenn Sie Ihre Spekulatius mit einem Reliefmuster versehen, empfiehlt es sich, den Zucker in der Küchenmaschine fein zu mahlen. So bleibt das Muster beim Backen besser erhalten.

Bildcredit: depositphotos.com/ HandmadePicture