Rezepte

T-Bone-Steak aus Dry Aged Beef

Seinen Namen hat dieses Stück Fleisch aufgrund des charakteristischen T-förmigen Knochens. Es wird aus dem Roastbeef geschnitten und beinhaltet Rumpsteak und Filet.

Rezept drucken

Rezept drucken

Man kann T-Bone Steak sowohl mariniert als auch pur zubereiten. Bei Dry Aged Fleisch ist es ratsamer das Fleisch nur mit etwas Salz zu würzen, da sonst der intensive Fleischgeschmack von der Marinade überdeckt wird.

Zutaten für T-Bone-Steak


Personen

  • 4 Stck. T-Bone Steaks (ca. 700g pro Steak)
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 3 Stck. Knoblauchzehen (Für die Marinade)
  • 2 Stck. Zwiebeln (Für die Marinade)
  • Sojasoße (Für die Marinade)
  • 1 Bund gemischte Kräuter (Für die Marinade)
  • 200 ml Olivenöl (Für die Marinade)
  • 1 Stck. Chilischote (Für die Marinade)

Bewertung

Stimmen: 1

Bewertung: 5

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!


Personen

  • 4 Stck. T-Bone Steaks (ca. 700g pro Steak)
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 3 Stck. Knoblauchzehen (Für die Marinade)
  • 2 Stck. Zwiebeln (Für die Marinade)
  • Sojasoße (Für die Marinade)
  • 1 Bund gemischte Kräuter (Für die Marinade)
  • 200 ml Olivenöl (Für die Marinade)
  • 1 Stck. Chilischote (Für die Marinade)

Bewertung

Stimmen: 1

Bewertung: 5

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Zutaten zur Einkaufsliste hinzufügen:

Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept befindet sich in deiner Einkaufsliste

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Marinade schälen Sie Zwiebeln und Knoblauchzehen und hacken Sie, zusammen mit der Chilischote und den gemischten Kräutern. Geben Sie alles zu Öl und Sojasoße und verrühren es. Das Steak damit am Abend vor dem Grillen marinieren und über Nacht im Kühlschrank lagern.

  2. Egal ob pur oder mit Marinade zubereitet, sollten Sie das Fleisch etwas 2 Stunden vor dem Grillen aus dem Kühlschrank nehmen, damit es Zimmertemperatur annehmen kann und die Fasern sich entspannen. Bereiten Sie den Grill so vor, dass darauf sowohl mit direkter Hitze als auch mit indirekter Hitze gegrillt werden kann und bringen Sie ihn auf Temperatur.

  3. Bereiten Sie in der Zeit das T-Bone Steak vor. Streichen Sie es von beiden Seiten mit Olivenöl ein und salzen Sie es. Pfeffern sollten Sie es erst nach dem Grillen, da der Pfeffer bei den hohen Temperaturen des Grills verbrennen könnte und dann einen bitteren Geschmack abgibt. Auch salzen sollten Sie das Fleisch erst kurz bevor Sie es auf den Grill geben, damit ihm durch das Salz nicht zu viel Wasser entzogen wird. Bei mariniertem Fleisch die Oberfläche leicht abtupfen, damit später keine überschüssige Marinade in die Kohle tropft.

  4. Grillen Sie das Fleisch von beiden Seiten etwa 4 Minuten scharf an. Da T-Bone Steaks etwa 4 cm dick sind, sollte dann die Innenseite noch blutig sein. Bei dünnerem Fleisch müssen Sie die Temperatur dementsprechend anpassen.

  5. Haben Sie das Steak angebraten, lassen Sie es noch für einige Minuten bei indirekter Hitze garen. Wie lang, hängt vom Garzustand ab, den Sie erreichen wollen. Dieser lässt sich am besten mit einem Fleischthermometer überprüfen. Messen Sie dafür die Kerntemperatur an der dicksten Stelle des Steaks. Medium wäre hier zu empfehlen, dazu muss das Fleisch eine Kerntemperatur von 53°C-60°C haben. Vor dem Verzehr noch für ein paar Minuten außerhalb des Grills ruhen lassen.

Rezept Hinweise

Tipp: Dazu passen Blattsalate mit einem leichten Dressing und gegrillte Kartoffeln.

Bildcredit: depositphotos.com/ lisovskaya