Rezepte

Vegane Zitronen-Muffins

Zitronen Muffins schmecken frisch und luftig und erinnern an den Frühling. Bei veganer Ernährung muss man auf nichts verzichten, auch ohne Butter gelingen die veganen Zitronen Muffins und werden wunderbar fluffig und saftig.

Rezept drucken

Rezept drucken

Fruchtiger Geschmack - und das ganze ganz ohne künstliche Aromen, mit etwas Zitrone. Sie können dieses Rezept natürlich auch mit sehr vielen anderen Zutaten variieren, z.B. mit Früchten wie Cranberrys oder veganer Schokolade. Mit veganer Schokolade können Sie auch eine Glasur für das Topping der Muffins zubereiten.

Zutaten für Vegane Zitronen-Muffins


Muffins

  • 300 g Mehl
  • 100 g Rohrzucker
  • 1 TL Natron
  • 2 EL Speisestärke
  • 200 ml Sojadrink oder Wasser
  • 80 ml geschmacklich neutrales Öl ( z.B.: Rapsöl)
  • 2 TL Backpulver
  • 4 EL Zitronensaft
  • abgeriebene Zitronenschale einer unbehandelten Zitrone
  • Salz

Bewertung

Stimmen: 182

Bewertung: 3.36

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!


Muffins

  • 300 g Mehl
  • 100 g Rohrzucker
  • 1 TL Natron
  • 2 EL Speisestärke
  • 200 ml Sojadrink oder Wasser
  • 80 ml geschmacklich neutrales Öl ( z.B.: Rapsöl)
  • 2 TL Backpulver
  • 4 EL Zitronensaft
  • abgeriebene Zitronenschale einer unbehandelten Zitrone
  • Salz

Bewertung

Stimmen: 182

Bewertung: 3.36

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Zutaten zur Einkaufsliste hinzufügen:

Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept befindet sich in deiner Einkaufsliste

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Heizen Sie die den Backofen auf 180°C vor. Vermengen Sie Mehl, Zucker, Backpulver, Natron, Stärke und Salz in einer großen Schüssel. Waschen Sie die Zitrone gut und reiben Sie 4 EL Zitronenschale ab. Geben Sie sie in die Schüssel zu den trockenen Zutaten.

  2. Vermischen Sie den Rohrzucker mit dem Sojadrink, beziehungsweise dem Wasser und dem Öl. Verquirlen Sie alles mit einem Schneebesen. Rühren Sie dabei nicht zu lange, da es sonst passieren kann, dass die Muffins nicht richtig aufgehen. Bleiben ein paar Klümpchen zurück ist das nicht schlimm. Vermischen Sie alle Zutaten gut miteinander.

  3. Fetten Sie die Muffin Form mit Butter oder Öl ein oder legen Sie sie mit Papierförmchen aus. Füllen Sie den Teig mit einem Esslöffel in die Form.

  4. Geben Sie die Muffins bei 180°C Ober- und Unterhitze für 15 bis 20 Minuten in den Ofen. Überprüfen Sie zwischendurch mit einem Holzstäbchen ob die Muffins schon fertig sind. Stechen Sie dafür mit dem Holzstab in die Mitte des Muffins. Wenn kein Teig mehr daran klebt sind die Muffins fertig und können aus dem Ofen genommen werden.

  5. Lassen Sie die Muffins etwas abkühlen. Vermischen Sie währenddessen den Zitronensaft mit etwas Puderzucker. Geben Sie den Zuckerguss über die abgekühlten Muffins und lassen Sie ihn noch etwas fest werden.

Rezept Hinweise

Tipps: Mit veganen Streuseln können Sie die Muffins auch noch farblich etwas hervorheben. Verwenden Sie doch auch vegane Schokoladenglasur, um die Muffins geschmacklich abzurunden.
Der Muffin Teig könnte etwas klebriger sein als normal, verwenden Sie deshalb lieber Papierförmchen zum Auskleiden der Muffinform.

Bildcredit: depositphotos.com/ lenyvavsha