Rezepte

Veganes Walnusseis

Dieses schnell und einfach zubereitete vegane Walnusseis ist nicht nur eine leckere, sahnige, kalte Erfrischung an heißen Sommertagen, es liefert dazu noch viele gesunde Inhaltsstoffe. Holen Sie die Eismaschine aus dem Schrank und probieren es aus!

Rezept drucken

Rezept drucken

Walnüsse haben einen sehr hohen Fettgehalt von ca. 65 Prozent und sind damit zum einen wahre Energielieferanten, zum anderen aber auch außerordentlich gesund. Ungefähr zwei Drittel der enthaltenen Fettsäuren sind nämlich mehrfach ungesättigt und Sie können Ihrem Körper damit wirklich etwas Gutes tun. Einige dieser Fettsäuren kann der Körper nicht selbst bilden, braucht sie aber unter anderem für die Entwicklung von Nervenzellen und des Gehirns. Für einen gesunden Körper ist es unerlässlich, diese Fettsäuren mit der Nahrung zuzuführen. 100g Walnusskerne enthalten beispielsweise 8g der wichtigen alpha-Linolensäure. Außerdem sind Walnüsse reich an Zink, was ein wichtiges Spurenelement für Leber und Haar ist. Auch Kalium, Magnesium, Phosphor, Eisen, Kalzium, die Vitamine A, B1, B2, B3, C, E und Pantothensäure sind in der kleinen feinen Nuss enthalten. Diese Power-Nuss in ein leckeres veganes Eis zu verpacken, ist eine Möglichkeit, Genuss mit Gesundheit zu verbinden.

Zutaten für Veganes Walnusseis


Personen

  • 50 g Walnüsse
  • 120 g Rohrzucker (brauner)
  • 100 ml Wasser
  • 500 ml Sojasahne
  • 50 g Mandel- oder Walnussmus

Bewertung

Stimmen: 0

Bewertung: 0

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!


Personen

  • 50 g Walnüsse
  • 120 g Rohrzucker (brauner)
  • 100 ml Wasser
  • 500 ml Sojasahne
  • 50 g Mandel- oder Walnussmus

Bewertung

Stimmen: 0

Bewertung: 0

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Zutaten zur Einkaufsliste hinzufügen:

Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept befindet sich in deiner Einkaufsliste

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Brechen Sie zuerst die Walnüsse auf und hacken Sie diese in möglichst kleine Stücke. Geben Sie die Nussstücke zusammen mit dem braunen Zucker in eine Pfanne und lassen Sie die Walnüsse bei niedriger Hitze vorsichtig karamellisieren. Hierbei ist etwas Geduld gefragt, die sich am Ende jedoch lohnt.

  2. Gießen Sie die Mischung aus Karamell und Walnuss mit ein wenig Wasser auf und lassen Sie das Wasser bei weiterhin niedriger Hitze einkochen.

  3. Geben Sie nun die Sojasahne dazu und rühren alles gut um. Zum Schluss noch das Nussmus unterrühren.

  4. Geben Sie die Masse in die vorbereitete Eismaschine und lassen Sie die Maschine den Rest der Arbeit tun. Je nach Hersteller und Modell ist die Bearbeitungszeit mit der Eismaschine unterschiedlich lange. Das vegane Walnusseis ist fertig, wenn es gefroren und schön cremig ist.

Rezept Hinweise

Tipp: Wer keine Eismaschine hat, muss nicht gänzlich auf dieses leckere Walnusseis verzichten. Geben Sie zum Grundrezept einfach eine Messerspitze Johannisbrotkernmehl hinzu und füllen Sie die Masse in kleine Schälchen ab. Stecken Sie ein Holz- oder Plastikstäbchen hinein und ab damit in die Gefriertruhe. Einige Stunden oder spätestens am nächsten Morgen ist das feine Eis am Stiel fertig.

Bildcredit: depositphotos.com/ IMelnyk