Rezepte

Wildschweingulasch

Wildschwein ist ein gesundes Fleisch, das sehr aromatisch ist und sich deshalb besonders gut für Schmorgerichte eignet, die durch eine klassische Gewürzpalette noch aromatischer werden. Ideal entfaltet das Fleisch seinen Geschmack mit diesem Rezept für Wildschweingulasch!

Rezept drucken

Rezept drucken

Damit ein Wildschweingulasch schön weich wird, muss etwas Zeit in das Schmoren investiert werden. Denn wenn das Wildschweingulasch ausreichend Zeit im Ofen verbracht hat, dann ist das Gulasch sehr weich und aromatisch. Klassische Gewürze wie Lorbeer und Wacholderbeeren sorgen dafür, dass der schöne Wildgeschmack unterstützt wird und dadurch das gesamte Gericht sehr aromatisch wird. Dabei bemisst sich die Dauer der Schmorzeit anhand des Alters des Wildschweines. Denn je jünger das Wildschwein ist, desto kürzer muss das Fleisch schmoren.

Zutaten für Wildschweingulasch


Personen

  • 1000 g Wildschwein
  • 3 Stck. Zwiebeln (groß)
  • 150 g Räucherspeck
  • 1 Schale Suppengemüse (frisch)
  • 1 EL Wacholderbeeren
  • 2 Stck. Lorbeerblätter
  • 1 EL Tomatenmark
  • 100 ml Rotwein
  • 300 ml Wildfond
  • 1 Glas Preiselbeermarmelade

Bewertung

Stimmen: 16

Bewertung: 4

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Küche Deutsch


Personen

  • 1000 g Wildschwein
  • 3 Stck. Zwiebeln (groß)
  • 150 g Räucherspeck
  • 1 Schale Suppengemüse (frisch)
  • 1 EL Wacholderbeeren
  • 2 Stck. Lorbeerblätter
  • 1 EL Tomatenmark
  • 100 ml Rotwein
  • 300 ml Wildfond
  • 1 Glas Preiselbeermarmelade

Bewertung

Stimmen: 16

Bewertung: 4

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Küche Deutsch

Zutaten zur Einkaufsliste hinzufügen:

Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept befindet sich in deiner Einkaufsliste

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Säubern Sie das Fleisch und waschen Sie es gründlich. Schneiden Sie das Wildscheinfleisch in mundgerechte Würfel und tupfen Sie es trocken. Heizen Sie den Ofen auf 180° Umluft vor.

  2. Schälen Sie das Gemüse und ziehen Sie die Zwiebeln ab. Würfeln Sie das Suppengemüse und schneiden Sie die Zwiebeln in feine Ringe.

  3. Geben Sie die Speckwürfel in einen Bräter und lassen Sie sie aus, bis der Speck knusprig ist. Geben Sie danach das Wildschweinfleisch in zwei Portionen hinzu und braten Sie es von beiden Seiten scharf an.

  4. Fügen Sie das Suppengemüse sowie die Zwiebeln hinzu und bräunen Sie das Gemüse an. Geben Sie das Tomatenmark hinzu und lassen Sie das auch kurz anbraten. Würzen Sie den Inhalt des Bräters kräftig mit Salz und Pfeffer.

  5. Löschen Sie das Fleisch mit dem Rotwein und dem Wildfond ab. Geben Sie die Lorbeerblätter hinzu und drücken Sie die Wacholderbeeren an. Fügen Sie auch die Wacholderbeeren hinzu und setzen Sie den Deckel auf den Bräter.

  6. Stellen Sie den Bräter in den Ofen und lassen Sie das Wildschweingulasch 1 ½ - 2 Stunden im Ofen schmoren. Wenn Sie die Soße sämiger möchten, dann binden Sie das Wildschweingulasch mit einem Soßenbinder ab.

Rezept Hinweise

Tipp: Gerade durch die Verwendung des Wildfonds wird das Gulasch so aromatisch. Aber auch mit einem Gemüsefond können Sie dieses Gericht zubereiten.

Bildcredit: depositphotos.com/ firea