Rezepte

Zimtschnecken

Zimtschnecken verführen nicht nur in Europa, auch in den USA, Kanada und natürlich auch in ihren skandinavischen Ursprungsländern, allen voran Dänemark, ist das Süßgebäck sehr beliebt.

Rezept drucken

Rezept drucken

Die Zimtschnecken haben ihre Tradition in Skandinavien, wo noch immer die kleineren Bäckereien, so sagt man sich, die besten Zimtschnecken herstellen. In Schweden ist die Zimtschnecke sogar eines der beliebtesten Gebäcke des Landes, daher gibt es für sie einen Zimtschnecken-Tag: Seit 1999 feiern die Schweden am 4. Oktober ihren "Kanelbullens Dag".

Zutaten für Zimtschnecken


Zimtschnecken

  • 2 Päckchen (Vanille-)Puddingpulver
  • 100 ml Wasser
  • 500 ml Milch
  • 5 EL Zucker
  • 120 g Butter
  • 25 Päckchen Trockenhefe
  • 2 Eier
  • 1 TL Salz
  • 800 g Mehl
  • 200 g Butter (Zum Bestreichen)
  • 300 g Zucker (Zum Bestreichen)
  • 5 TL Zimtpulver (Zum Bestreichen)
  • 250 g Puderzucker (Für die Glasur)
  • 250 g Frischkäse (Für die Glasur)
  • 120 g Butter (Für die Glasur)
  • 2 Päckchen Vanillezucker (Für die Glasur)

Bewertung

Stimmen: 0

Bewertung: 0

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!


Zimtschnecken

  • 2 Päckchen (Vanille-)Puddingpulver
  • 100 ml Wasser
  • 500 ml Milch
  • 5 EL Zucker
  • 120 g Butter
  • 25 Päckchen Trockenhefe
  • 2 Eier
  • 1 TL Salz
  • 800 g Mehl
  • 200 g Butter (Zum Bestreichen)
  • 300 g Zucker (Zum Bestreichen)
  • 5 TL Zimtpulver (Zum Bestreichen)
  • 250 g Puderzucker (Für die Glasur)
  • 250 g Frischkäse (Für die Glasur)
  • 120 g Butter (Für die Glasur)
  • 2 Päckchen Vanillezucker (Für die Glasur)

Bewertung

Stimmen: 0

Bewertung: 0

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Zutaten zur Einkaufsliste hinzufügen:

Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept befindet sich in deiner Einkaufsliste

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Milch in einem Topf aufkochen lassen. Währenddessen das Puddingpulver in Wasser auflösen und in die kochende Milch geben. Sobald das Pudding-Gemisch unter ständigem Rühren etwas dicklicher geworden ist, vom Herd nehmen.

  2. Butter unter das Gemisch rühren, bis sie sich vollkommen gelöst hat, anschließend die Eier und den Zucker dazu rühren.

  3. Nun heißt es warten: Die Flüssigkeit sollte sich bis ca. Raumtemperatur abgekühlt haben, sodass man nun die Hefe hinzufügen und unterrühren kann.

  4. Salz und Mehl zusammenmischen und in die Puddingmasse geben. Nun den Teig zu einer homogenen Masse formen und anschließend für ein bis zwei Stunden gehen lassen.

  5. Sobald der Teig sich verdoppelt hat, den Teig in zwei Teile spalten und einen davon auf einer mit Mehl bestreuten Fläche auswalken. Darauf nun die Hälfte der weichen Butter (wichtig ist hier, dass es weiche und nicht geschmolzene Butter ist!) und anschließend auch Zimt und Zucker verstreichen.

  6. Teig eng aufrollen und mit dem anderen Teil genauso verfahren. Davon dann ca. 4 cm breite Stücke abschneiden und mit etwas Abstand auf ein Backblech legen und 30 min gehen lassen.

  7. Bei Ober- und Unterhitze ca. 20 min bei 200°C backen. Unbedingt darauf achten, dass die Zimtschnecken nicht zu braun werden!

  8. Alle Zutaten für die Glasur zusammenrühren, bis es homogen ist, dann über die noch warmen Zimtschnecken streichen.

Rezept Hinweise

Tipp: Wer möchte, kann in die Füllung der Zimtschnecken auch noch Marzipan mischen.

Bildcredit: depositphotos.com/ indukas