Rezepte

Zwetschgenkuchen

Bei jeder Kaffeetafel ist er ein gern gesehener Gast: der Zwetschgenkuchen. Frische Buttermilch verleiht diesem Rezept den besonderen Kick.

Rezept drucken

Rezept drucken

Dieser Blechkuchen mit Zwetschgen ist innerhalb kürzester Zeit zubereitet und versüßt so auch ganz spontan den Nachmittag. Oben ganz klassisch mit Zimtzucker bestreut, birgt der Kuchen in seinem Teig zwei kleine Kniffe, die ihm einen ganz besonderen Geschmack verleihen: Buttermilch lässt den Boden besonders locker werden und das herbe Aroma frisch geriebener Zitronenschale setzt einen feinen Kontrapunkt zu Zwetschgen und Zimt.

Zutaten für Zwetschgenkuchen


Blech

  • 200 g Mehl
  • 1 Würfel DHW Frische Backhefe
  • 1 EL EDEKA Bio Landhonig flüssig
  • 1 Ei (groß)
  • 100 ml Gut&Günstig Buttermilch
  • 40 g Butter (weich)
  • 20 g Butter (kalt, idealerweise gefroren)
  • 1 Stck. Schale einer frischen Bio-Zitrone
  • 1 kg Zwetschgen (reif)
  • 5 EL brauner Rohrzucker
  • 2 EL Zimtzucker (bestehend aus 2 TL Rohrzucker und 2 TL Zimt)
  • Salz

Bewertung

Stimmen: 1

Bewertung: 2

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!


Blech

  • 200 g Mehl
  • 1 Würfel DHW Frische Backhefe
  • 1 EL EDEKA Bio Landhonig flüssig
  • 1 Ei (groß)
  • 100 ml Gut&Günstig Buttermilch
  • 40 g Butter (weich)
  • 20 g Butter (kalt, idealerweise gefroren)
  • 1 Stck. Schale einer frischen Bio-Zitrone
  • 1 kg Zwetschgen (reif)
  • 5 EL brauner Rohrzucker
  • 2 EL Zimtzucker (bestehend aus 2 TL Rohrzucker und 2 TL Zimt)
  • Salz

Bewertung

Stimmen: 1

Bewertung: 2

Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Zutaten zur Einkaufsliste hinzufügen:

Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept befindet sich in deiner Einkaufsliste

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Erwärmen Sie die Buttermilch leicht und lösen Sie die Hefe und den Honig darin auf. Ziehen Sie das Gemisch vom Herd und lassen Sie es auskühlen. Reiben Sie die Schale von der Zitrone und vermengen Sie sie mit der weichen Butter, dem Ei und der Milch-Hefe-Mischung. Heben Sie nach und nach Mehl, Zucker sowie eine Prise Salz unter und verkneten Sie das Ganze von Hand oder mit einer Küchenmaschine zu einem glatten Teig. Decken Sie die Schüssel dann mit einem Tuch ab und lassen Sie den Teig an einem warmen Ort ca. 30 Minuten lang gehen.

  2. In der Zwischenzeit waschen, halbieren und entsteinen Sie die Zwetschgen. Anschließend legen Sie ein tiefes Backbleck mit Backpapier aus und bestreuen die Arbeitsfläche mit Mehl.

  3. Rollen Sie den Teig nun auf die ungefähre Form des Backbleches aus und legen ihn hinein. Legen Sie nun die Zwetschgenhälften nebeneinander auf den Teig – mit der aufgeschnittenen Seite nach oben. Schneiden Sie nun kleine Flocken von der kalten Butter und verteilen Sie erst diese gleichmäßig über die Zwetschgen.

  4. Heizen Sie den Ofen auf 180°C Umluft vor und lassen Sie indes den Kuchen noch einmal 15 Minuten an einem warmen Ort ruhen, damit er erneut aufgehen kann.

  5. Backen Sie den Kuchen bei 180°C Umluft auf der mittleren Schiene für ca. 30-35 Minuten. Bestreuen Sie abschließend den noch heißen Kuchen mit dem Zimtzucker und lassen Sie ihn dann auf dem Blech abkühlen, bevor Sie ihn in Stücke schneiden.

Rezept Hinweise

Zum fruchtigen Aroma der Zwetschgen passen nicht nur Schlagsahne, sondern auch Mandelsplitter und ein Schuss Rum. Bevor Sie den Kuchen in den Ofen schieben, bestreuen Sie ihn mit ca. 30 g Mandelsplittern und besprenkeln ihn anschließend mit 1-2 EL Jamaica-Rum. In dieser Version sollten Sie außerdem den Zimtzucker schon vor dem Backen auf die Zwetschgen geben, sodass sich die Aromen durch das Erwärmen im Ofen ideal miteinander vermischen können.

Bildcredit: depositphotos.com/TunedIn61